Nordseewochenende

3. Juli 2019 | erschienen in: / / |
Nach gut 2 Jahren war es endlich wieder soweit. Ein verlängertes Wochenende im Nordseecamp stand an. Ich hab mich riesig drauf gefreut weil ich mich dort sowohl auf dem Platz, als auch drumrum einfach nur wohl fühle.
Viel neues zu entdecken gibt es dort für uns ja nicht, deshalb war einfach mal relaxen angesagt. Am ersten Tag war es noch recht frisch und bewölkt - aber trocken und das ist die Hauptsache.
Mit Blaze an den Hundestrand zu gehen hat mir erst etwas Bauchweh gemacht. Ich hab mit einem wirklich sehr vollem Strand gerechnet, war es aber gar nicht. Und auch wenn da ab und an mal zwei Rüden zusammenstanden wo man leichte Spannungen gemerkt hat, ist es nie eskaliert. Es war also alles in allem friedlich. Einmal ist er mir allerdings weggelaufen. Da hat ich leicht Panik auch wenn ich wusste das er wohl nicht weit weg ist oder zurück kommt. Die Kinder wollten in den anderen Strandabschnitt wo ich nicht durch durfte. Also wollte ich andersrum laufen und uns am Ende treffen. Blaze hat am Strand mit einem anderem Aussie getobt auf dem Weg nach vorn. Alles gut, bis dahin jedenfalls. Dann fiel ihm wohl auf das wir ja mal alle zusammen unterwegs waren. Zack - Hackengas quer über den Hundestrand und wohl mit einem Hüpfer über den Zaun auf den normalen Strand. Gesehen hab ich das nicht, Blaze war innerhalb 20 Sekunden aus meinem Sichtfeld. Natürlich war mir klar das er nun Herrchen suchen geht. Aber ein Hund der über den normalen Strand rennt und alle Kinder und Männer absucht war mir dann nicht so recht. Ich hab also panische Sprachnachrichten an meinen Mann verschickt und natürlich angerufen. Hat er alles nicht gehört, wie soll es in der Situation auch anders sein. Irgendwann hab ich mal meinen Hund gerufen (hab ich vorher gelassen weil das hät ja eh nix gebracht in dem Moment) und dann kam jemand und sagte, "ist das der, der über den Strand saust? Der ist hier eben über den Zaun! ". "Jaaaa, Dankeee", dachte ich, den such ich wohl. Tja, aber ich sah ihn nicht, mein Mann reagierte immernoch nicht und wenn Blaze ihn gefunden hätte, würde er wohl anrufen. Aber nix. Blaze war aber scheinbar erfolglos und kam dann irgendwann zurück und sein erster Weg ging an den Napf. Erst danach hat er sich bemüht mal zu gucken wo ich denn nun bin oder ob er ganz von allen guten Geistern verlassen ist.






Was für uns an tollen Nordseetagen dazu gehört ist Teekuchen (wer ein Rezept hat - ich würde mich sehr freuen). Schön Nachmittags irgendwo sitzen und ein oder zwei Stückchen essen ist ein MUSS für uns. Und wenn man nicht aufpasst bekommt man beim Essen den Sonnenbrand gleich dazu und hat daueraft ein Shirt an.
Wir haben jetzt auch endlich mal angefangen uns zu trauen Blaze allein im Wohnwagen zu lassen. Wir hatten vorher immer angst das er sich auch her versucht durch die Türe zu fressen. Aber bisher ging das sehr gut. 
Dann war noch Drachenfest war an dem Wochenende am Strand und da hab ich dann aber nur einen Hund mitgenommen. Nämlich Blaze. Hab das direkt als Training genommen und noch dazu konnte er dann mal in Ruhe am Strand spielen ohne das Joy irgendwas reglementieren möchte. Der Hexenbesen- Drachen hatte es mir besonders angetan.


Am vorletzten Tag wollten wir dann zum Markt. Wir waren noch nicht fertig und ich war vorher nochmal eine Runde. Packte die Hunde aber schonmal ins Auto und ließ den Kofferraum natürlich AUF. Irgendwann stiegen wir scheinbar alle ins Auto und wir fuhren los. Über den Platz bis zur Schranke. Da stand das Serviceteam und schaute uns an. Ich sag noch zu meinem Mann, die gucken so freundlich zu uns. Dann ging es durch die Schranke direkt auf die Landstraße. Bei 70 km/h fing es komisch an zu klackern. Der Fehler war für uns nicht sofort ersichtlich. Ich dachte die Türe der Box sei vielleicht nicht richtig zu und schaute nach Hinten. Da war diese bombastisch klare Sicht ! Der Kofferraum war auf, wir fuhren mit offenem Kofferraum und dieser Wippte irgendwann leicht auf uns ab und machte die Geräusche. Neben uns lauter Radfahrer, wir hatten alle Fenster unten. Meint ihr irgendwer hätte uns mal drauf hingewiesen?
So sind die Hunde ne Runde mit etwas mehr Frischluft gefahren.
Das ist uns beim Focus schonmal mit Joy passiert und erst vor ein paar Wochen sprachen wir drüber. Das Ende vom Lied war, mein Mann sagte, dass es mit diesem Auto nicht passieren kann da es das anzeigt. Ja, es zeigt es an. Aber auf die Lampe muss man dann auch von selbst draufgucken.
Wir sind aber dann vollzählig in der Stadt angekommen und konnten in Ruhe und grinsend über den Markt schlendern. Unser Sanddorn Eis haben wir dann mit den beiden auch noch brav geteilt.



Dann gab es noch den letzten Abend am Deich. Einen Sonnenuntergang gab es nicht, es kamen nämlich Wolken. Dafür haben wir vorher ein paar schöne Fotos geschossen die ich euch hier zum Teil zeigen möchte.


Liebe Grüße und eine tolle Wochenmitte



Kommentare:

  1. Bei dem Nordseewochenende war ja wirklich alles geboten - ich kann mir gut vorstellen, dass gerade der Alleingang von Blaze für eine hohen Adrenalinwert gesorgt hat. Da war dann das Drachefest sicher eine ganz andere Sache. So etwas haben wir ja auch öfter mal bei uns in der Gegend und ich finde die Drachen immer wieder beeindruckend.
    Teekuchen finde ich auch sehr lecker - wobei ich froh bin, wenn er hier ohne kandierte Früchte gemacht wird ... mir genügen die Rosinen ;)
    Das Fahren mit offener Heckklappe war wohl auch eher abenteuerlich - nur gut, dass nichts passiert ist. Aber echt unverständlich, dass keiner euch darauf hingewiesen hat.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    PS: Die letzten Bilder finde ich echt klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ich mag die Bildreihe auch sehr.
      LG

      Löschen
  2. Nun, da begann der Ausflug ja sehr aufregend. Zum Glück ist nichts passiert und ihr konntet die Tage gut genießen. Ein Rezept für den Teekuchen kann ich Dir nicht geben, aber ich weiß aus Erfahrung, dass viele Dinge auch nur im Urlaub gut schmecken. Es kommt nämlich das Gesamtpaket dazu und man freut sich auch ganz besonders auf die Sachen, die man nur im Urlaub bekommt. Ich finde die Fotos von Dir sehr schön. Du bist wirklich sehr fotogen.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Und ja ich glaub du hast Recht. Somit bleibt der Teekuchen Urlaubssache :-)
      Lg

      Löschen
  3. Hach die Nordsee, mein absolutes Lieblingsmeer. Dieses Jahr geht es für uns aber nicht an die Nordsee. Als Blaze weg war, hat das mit Sicherheit zu erhöhtem Adrenalin geführt. Gut, dass er von alleine wieder aufgetaucht ist.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, meine Sprachnachrichten waren leicht Panisch. Meins auch und es wird mich auch immerwieder hinziehen. Wobei ich feststellen musste, so richtig packt es mich in Ostfriesland. Wir waren jetzt in Holland (Fotos folgen), da hab ich halt nicht das selbe Feeling. Da fehlt mir halt die ostfriesenmentalität.
      LG

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, du solltest jedoch beachten das du mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst, dass du meine Datenschutzerklärung am Ende der Seite (https://beckis-hundewelt.blogspot.de/p/datenschutz.html), sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.