Kurzurlaub Norden-Norddeich 2012

8. September 2012 | erschienen in: / | 9 Pfotenabdrücke

Hier kommen nun unsere vielen Urlaubsbilder. Wir haben in drei Tagen doch tatsächlich 1000 Bilder geschossen. Aber das kennt ihr bestimmt. Am Ende war sogar die Speicherkarte voll. Mitlerweile haben wir da gut aussortiert und ein wenig was davon zeige ich euch wie immer.

Joy war durchweg lieb. Es war mehr als Stressfrei mit ihr. Sie hat ab und an mal nen Hund kurz angewufft aber das ist Ok. Im Restaurant ist sie einmal auf und hat gebellt weil der Hund am Nebentisch ein ganzes Schnitzel bekommen hat. Ich konnt also über den "WUFF" nicht böse sein...es war echt gemein. Am Zelt ist sie an der langen Leine geblieben und lag meistens direkt bei uns. sie ist nicht einmal in die Leine gegangen-trotz Kaninchen. Es war echt toll! Abends wenn sie eingematscht war, bin ich mit ihr am Deich zurück gelaufen und mein Mann ist mit dem auto gefahren (den Hund hätte man nichtmals ins dreckigste Auto gepackt). Den ganzen Weg konnte ich sie ohne Leine laufen lassen. Nachdem ich eben im Park wieder son tolles sich nicht benehmendes Beispiel vor mir hatte, weiss ich das alles richtig läuft mit ihr.

Diesmal waren wir nicht in einer Ferienwohnung sondern sind nur mit Zelt und Hund gefahren. Von meiner Mutter hatten wir noch einen Kinderfrei Wochenendgutschein und den haben wir aufgrund der recht guten Wetterprognose eingelöst. Es war an allen Tagen übrigens "bewölkt" angesagt. Aber seht gleich selbst.

Tag 1

Nach drei Stunden auf der Autobahn sind wir da. Der erste Blick auf die Zeltwiese sagt...Hier ist nix los. Auch drunherum war wenig los, aber Hunde, die gab es da ohne Ende. Scheinbar nutzen die Hundecamper das Sainsonende auf dem Platz voll und ganz aus.
Wir haben dann unser Zelt aufgebaut und sind dann zum Deich. Erstmal schauen wie weit es nun wirklich zum Hundestrand ist. Der Rest des Tages war dann echt entspannt. War ja auch Sinn des Kurzurlaubs. Wir waren nur noch einkaufen, am Strand und lecker Essen in unserem Lieblingsfischrestaurant.


Lage checken
Blick Richtung Strand.....15 Minuten gemütlicher Fußweg
Diesmal hatten wir auch echt mal tagsüber Flut
Selbst am Strand war nicht mehr so viel los...aber zum spielen findet sich da immer jemand
Unser Platz vom Deich aus
Ganz schön anstrengend son Campingtag
Abends im Restaurant war ich super lieb. Frauchen war mächtig stolz
Ganz schön fies was auf dem Tisch so los war.


 Tag 2

Morgens gabs nen Mini Frühstück. Croissants mit Nutella. Schließlich haben wir ja keinen Strom und somit keinen Kühlschrank. Der Platz verfügt vorallem in der Saison über einigen Unterhaltungsschnick-schnack. Wir haben uns nach dem Frühstück Boccia Kugeln geliehen.
Ich hab allerdings so wie alles - verloren! Bald spiel ich nicht mehr mit meinem Mann!!! Der gewinnt immer alles.

Schon beim Frühstück Sonne!
Wir haben extra einen Anbindepflock gekauft und konnten sie da die ganze Zeit an der Schleppleine dran lassen.
Eine kleine Runde Boccia am Vormittag. Joy fand sicherlich gemein das wir mit Bällen spielen und sie nicht mitspielen darf.
Mittagsruhe
Mal die spielereien der neuen Kamera testen

 Mittags sind wir dann nach Greetsiel gefahren. Da waren wir letztes Jahr schon zwei Stunden und haben uns diesmal alles nochmal in Ruhe angesehen. Das ist eines der niedlichsten Fischerdörfer die wir kennen. Wir haben auch eine kleine Bootsfahrt gemacht und waren natürlich die jüngsten an Bord :-) Irgendwas läuft schief bei uns :P aber wir finden das völlig Oki so und leben unsere Zuneigung zur Nordsee weiter aus :D

Hafen
Greetsiel mit Blick Richtung Hafentor

Vertrauensbücherrei im Kirchturm
Zwillingsmühlen
Wiedermal durft Joy mit einem Boot fahren
und dabei Sonne tanken

 Dann ging es wieder zurück zum Campingplatz. Wärend mein Mann ein wenig geschlummert hat habe ich etwas auf dem Deich mit Joy gespielt  und die neue Kamera getestet.




Die Frau mit der blauen Jacke im Hintergrund nervt mich im Nachhinein. Ich hab sie beim knippsen nicht gesehen.









Abends ging es dann nochmal zum Strand

Ein wenig matschen natürlich
Bekanntschaften schließen
Frauchen...was macht der da???
Seht ihr die tollen Pfoten? Und weil die so gerutscht ist, musste sie stehen bleiben bis Herrchen zurück war. Und das hat geklappt.

Sonnenspielerei






Tag 3.
Am letzten Tag mussten wir ja morgens unser Zelt abbauen. Und obwohl wir da ja schonmal waren, wir haben uns Norddeich ansich nie richtig angesehen. Das wollten wir dann heute nachholen und mit einem kleinem Strandtag verbinden.

Blick zum Hundestzrand
Schön was los
Besser gehts nicht oder?

Da kann man soo toll rennen
 Hier kommt nun was erstaunliches. Wer bei Joy ein wenig genauer hingelesen hat, weiss das sie eigentlich nicht schwimmt oder allzugern ins Wasser geht. Aber nun seht her...welch ein spaß







Erstaunlich...war schon komisch..am Rhein hätte sie nicht so weit reingekonnt. Ich glaube sie wäre es auch nicht gegangen
Nass ist sie nur sone halbe Portion
Nass aus dem Wasser.....
...direkt in den Sand
Sie weiss schon wie sie mir ne Freude macht. Vor Schreck hab ich ihr die Nase abgesäbelt...aber ich finds zu geil


Das ganze 15 Minuten, gelegentliches Schütteln,......
....dann noch eine Runde toben...
...und dann sieht man wieder schick aus :-)
Tschöööö liebe Nordsee...bis zum nächsten mal. Das war das letzte Bild bevor wir über den Deich zum Auto sind.