Allgäu 2019 - Urlaubstagebuch Teil 2

22. November 2019 | erschienen in: / / / / | 6 Pfotenabdrücke
Es geht weiter nach meinem Handydilemma. Ach und wie gern würde ich prompt wieder in den Urlaub wenn ich das alles sehe. Aktuell macht unser Laptop Probleme. Diese Bilder hab ich schon vor zwei Wochen reingeladen, aber der Laptp kam seitdem nicht mehr ins Internet. Er zeigt trotz W-Lan keine Verbindung an. Aber sowohl unsere Handys, als auch der Fernseher sind online. Heute habe ich es erneut versucht und sieht da, heut geht es plötzlich wieder.

Tag 2
Am nächsten Tag sollte endlich eine richtige Wanderung anstehen. Wir haben uns eine Route vom Weißensee, über den Alatsee, die Salober-Alm, den Salober, den Zirmgrat und die Burg Falkenstein rausgesucht. Am Ende hatten wir von Auto zu Auto knapp 19 Kilometer auf der Uhr. Es war nämlich kein Rundweg.

Gestartet sind wir am Weißensee, wo wir den Hunden noch ein kurzes Bad ermöglicht haben. Zu unserem Glück sollte es mal wieder warm werden und wir hatten uns daher eine Waldroute rausgesucht. Am See traf man obwohl es so früh war schon auf den Typ Hundehalter, der einfach mal gar nicht guckt wo sein Hund so ist. Was ein toller Start der Tour mit keifenden Hunden. Vom See aus ging es direkt in den Wald. Wir folgten einem dünnem Trampelpfädchen der direkt gut anstieg und wo es links von uns gut runter ging. Leider waren auch hier freilaufende Hunde unterwegs. An einem Parkplatz endete der Weg am Alatsee.
Welch schöner Idyllischer See....leider morgens um 9 schon sehr gut besucht. Eine freie Stelle am Ufer zu finden war da schon schwer. Mein Mann beschloss dort eine Runde baden zu gehen und nahm die Hunde direkt mit, danach sollte es gemütlich hinauf gehen zur Salober Alm. Diese begrüßte am Wegesbeginn mit einem Schild, welches mit kalten Getränken lockte.