Allgäu 2019 - Urlaubstagebuch Teil 6

In der aktuellen Zeit ist man ja fast froh über schöne Urlaubserinnerungen. Hier folgt nun unser vorletzter Teil und dannhoffe ich das wir bald auch wieder richtig in den Urlaub dürfen und nicht nur virtuell.

Tag 10.

Der 10. Tag begann sehr früh. Wir wollten vor unserem Ausflug nach Garmisch nach zum Schloss Neuschwanstein. Ziel war die Marienbrücke, aber tadaaa, es war schon um 7.00 Uhr voll. Wir haben uns das dann geschenkt und nur unten ein paar Bilder gemacht. So schön es auch ist, den
Touri-Hotspot lassen wir dann gern aus. Und heute gibt es neben viel Natur auch ganz viel meinen Rücken zu sehen :P.
Also ging es direkt los Richtung Garmisch. Unser Ticket beinhaltete ja noch einen zweiten Berg. Die Alpspitze in Garmisch ist 2628 Meter hoch und liegt somit knapp 300 Meter unter der benachbarten Zugspitze. Obwohl wir wieder sehr früh da waren, war schon einiges los an der Alpspitzbahn. Zuviel für Blaze und so entschied ich mich für den Maulkorb, der uns Leute fern halten sollte. Zwar ist Blaze nicht bösartig, aber er reagiert mit bellen und knurren wenn man ihn anstarrt. Und genau das tun Leute einfach gern.
An der Bahn wartete schon ein anderer Hund und nach ein paar Minuten kamen noch zwei dazu. Das Personal war sehr freundlich und wies uns drauf hin, dass wir nun mit 5 Hunden in der Gondel wären. Wir entschieden uns dann auf die nächste zu warten in der Hoffnung, dass nicht noch mehr kommen.

Zum miesen Wetter, was zum kuscheln...

6. März 2020 | 1 Pfotenabdruck

Die Bilder sind schon ein paar Tage alt, jedoch möchte ich sie euch noch zeigen.
Mit meiner Freundin Maike habe ich einen Ausflug zu einer anderen Freundin und deren Mutter gemacht. Da gab es dann einiges zu schauen. Und obwohl das ja mittlerweile öffter vorkommt das ich solche Zwerge sehe, ist doch immerwieder schön.

Und diesmal bin ich auch Rassefremd unterwegs. Das sind keine roten Aussies, sondern schwarze und braune zuckersüße Flat Coated Retriever mit 5 Wochen. Retriever mag ich eh sehr gerne und somit bin ich da auch nicht ganz verkehrt.

Wir haben da den ganzen Tag verbracht. Mit viel quatschen, Cola und Kuchen und natürlich Welpen knuddeln. Abends sind wir dann mit den großen Hunden noch eine Runde gelaufen.
Wie auch bei unserer Züchterin ist Besuch da gern gesehen, vorallem von den Welpenkäufern. Und auch da wird ein enger und guter Kontakt zu den Welpenleuten gepflegt. Und auch hier gibt es viele Treffen und alle sind Willkommen. Manche verbringen auch dort ihre Urlaube oder Wochenenden. Da gab es wirklich viele Gemeinsamkeiten zu uns und unserer Züchterin. Auch hier würde ich mich sehr wohl fühlen .....aber tja, die Rasse. Maike widerrum wird irgendwann hier einem Welpen ein Heim schenken.


Allgäu 2019 - Urlaubstagebuch Teil 5

8. Februar 2020 | erschienen in: / / | 2 Pfotenabdrücke

Hallo ihr Lieben,

Tag 6 bis 9 gibt es heute quasi in einem Rutsch.
Denn nach anstrengenden Tagen haben wir uns einmal immer wieder ruhige Tage gegönnt. Noch dazu kamen Regen und Gewitter. Und das hat uns auch mal gar nicht gestört. Lesen, Musik hören, kochen und Leute beobachten. Das war einfach entspannend. Ich bin da tatsächlich viel am See joggen gegangen und natürlich waren wir auch einfach mal dort spazieren. Wie ihr nun seht, das Wetter war an den Tagen sehr wechselhaft.



Wenig los...von Mänteln, großen Emmas und kleinen Verletzungen

8. Februar 2020 | erschienen in: / | 1 Pfotenabdruck

Heute mal was von den letzten Wochen. Viel los war hier nicht und das war auch mal gut so. Bo war über Urlaub bei uns und tatsächlich ist das sehr erleichternd. Man schaut weniger auf die Uhr und ist in den Rundenzeiten etwas flexibler. Trotzdem gibt es heute kein Bo Bild.

Joy hat von mir nun für die Wartezeiten beim Training auch einen Mantel bekommen. Blaze hat beim Training schon einen gehabt, nur Joy nicht. Aber auch sie möchte ich im Auto im Winter nicht mehr so warten lassen, oder auf dem Platz in der Box die auf dem Boden steht. So zog ein weiterer Pomppa in tollem Beere ein.
Passend dazu habe ich auf dem Platz eine neue Trainerin und ich trainiere nun endlich eine Klasse höher. Da sind die Parcoure gleich viel anspruchsvoller und ich hoffe das ich das auch irgendwann auf einer Prüfung hinbekomme.


Allgäu 2019 - Urlaubstagebuch Teil 4 - Zugspitze

11. Januar 2020 | erschienen in: / / / | 3 Pfotenabdrücke

Zum Wochenende gibt es heute Teil 4 der Reise und das war ein echtes Highlight für uns.
Früh morgens machten wir uns am 24.Juli 2019 auf den Weg Richtung Garmisch.
Warum ich das Datum erwähne? Es war der heißeste Tag des Jahres 2019 und brach noch dazu Hitzerekorde....zumindest in den meisten Teilen Deutschlands.

Wir jedoch machten uns an diesem super Tag auf einen super Ausflug. Parken geht an der Zugspitze wirklich gut. Es standen morgens aber tatsächlich keine 10 Autos auf dem Parkplatz. Die Hunde konnten dort am Rand nochmal gut ihre Geschäfte erledigen, an Mülltonnen mangelte es aber leider dort.
Wir sind dann zur Seilbahn rüber und haben uns für den 2-Gipfel Pass entschieden. Dieser lag bei knapp 70 Euro pro Person und pro Fahrt 5 Euro pro Hund. Also alles in allem 160 Euro und gerademal 5 Euro für die Park-Tageskarte. Tat kurz weh, aber Augen zu und Karte durch. Wir wollten da hoch! Und immerhin ist in dem Ticket ja noch eine Fahrt auf einen anderen Berg nebenan drin, die wir dann danach machen wollten.