Ahrsteig #1 von der Ahrquelle in Blankenheim zum Freilinger See


Heute berichte ich nach langer Zeit mal wieder von einer der sieben Ahrsteig Etappen. Ich hatte mir ja vorgenommen alle zu laufen. Den Ahrsteig 5 und 6 hatte ich schon und ich überlege gerade diese nochmal einzelnd vorzustellen als Reihe. 

Was ist der Ahrsteig?

Der Ahrsteig ist ein Prädikatswanderweg und ist insgesamt 101 Kilometer lang. Er geht von der Ahrquelle in Blankenheim, bis zur Mündung im Rhein bei Sinzig. Die Ahr selbst ist ein 85,1 Kilometer langer Nebenfluss des Rheins. Sie befindet sich in den Bundesländern Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Während Teile des Ahrtals durch Acker und Obstanbau besticht, ist der mittlere Teil bekannt durch sein Weinanbaugebiet. Somit bietet das Ahrtal, auch durch seine schroffen Felsen, ein abwechslungsreiches Bild. Ein Steig macht sich vorallem durch zum Teil unbefestigte Naturwege aus. Weshalb man zum Teil Schwindelfrei und Trittfest sein und definitiv festes Schuhwerk tragen sollte.

Wegbeschreibung

Nun war aber der Erste dran und der beginnt - wie oben erwähnt - an der Ahrquelle in Blankenheim. In der historischen Altstadt rinnt die Ahr aus einem Fachwerkhaus und fließt durch einen kleinen Kanal die Stadt hinunter. 
Überall niedliche Fachwerkhäuser, Gassen, Blumen sowie ein kleiner Dekoladen begegnen uns auf dem Weg runter zum Schwanenweiher. Hier haben wir auch geparkt.
Ein Stück geht es an dem kleinem See entlang, dann ist man auch schon am Waldrand und die kleine Ahr plätschert neben einem her.

Noch ein wenig Sommer - Urlaub in der Eifel

27. November 2022 | erschienen in: / / | 3 Kommentare
Hallo ihr Lieben,

neben vielen vielen Wandertouren die wir gemacht haben dies Jahr, gab es natürlich auch einen ganz normalen Urlaub. Es ging für uns in die Eifel an den Freilinger See. Dort haben wir uns einen netten Campingplatz rausgesucht, der auch für unsere Mädels etwas zu bieten hatte. Knapp zwei Wochen Urlaub standen uns also hier am See bevor.

Ein paar Tage vorm Urlaub ging jedoch unser Auto kaputt. Es ging nicht mehr an. Nach hin und her und viel Glück mit einer Werkstatt, war das Auto dann wieder fit. Ich jedoch nicht. Ich war so krank, dass die Überlegung ohne mich zu fahren im Raum stand. Ich wäre dann mit dem 9 Euro Ticket nachgekommen. Jedoch ist es eben auch nicht leicht unseren Wohnwagen alleine zu rangieren. Weshalb ich am Ende doch mit fuhr. 

Angekommen auf einem schönem Stellplatz lief dann bei mir aber nicht mehr so viel. Ich hab die ersten Tage viel geschlafen und ich glaub die Nachbarn müssen angst gehabt haben, dass ich Corona hab. Es ging mir wirklich nicht gut. Der erste Ausflug den wir gemacht haben, wäre fast an einem Hustenanfall meinerseits gescheitert. Aber ich sah Aufgeben nicht als Option an und so ging es weiter. Ziel war die Buchenlochhöhle in den Gerolsteiner Dolomiten. Das war glaube ich nur insgesamt eine 5 Kilometer Runde, aber ich war eben echt angeschlagen. Und ehrlich gesagt war meine Laune dadurch nicht die Beste.
Nach dieser Wanderung war also erstmal wieder Pause angesagt für mich. So war viel gammeln und Musik hören oder lesen angesagt. Aber auch dafür ist Urlaub ja da.
 

Buch: Aggressionsverhalten beim Hund - Heberer/Brede/Mrozinski

20. November 2022 | erschienen in: | 2 Kommentare

 


Aggressionsverhalten beim Hund -  Heberer/Brede/Mrozinski

2017 im Franckh Kosmos Verlag, 248 Seiten, Hardcover, 26 Euro

Klappentext:

"An der Leine pöbeln, raufen, das Sofa verteidigen und Zähnefletschen am Gartenzaun. Hündische Aggression hat viele Gesichter, die Ursachen sind vielfältig, und sie gehört zu den am häufigsten genannten Hundeproblemen. Sie ist jedoch Bestandteil des normalen Verhaltens jedes Hundes und lässt sich nicht vollständig abtrainieren. Die Autoren erklären die Hintergründe: Wie entsteht Aggression, wie kann man sie vermeiden und wie geht man als Hundehalter richtig damit um? Ein aktuelles Thema, das fast jeden Hundehalter betrifft."

Ahrsteig #7 von Bad Neuenahr nach Sinzig

Verzeiht mir. Ich hab es mehrfach versucht und es zieht sich durch manchen Post durch. Die Vorschaubilder sind wieder unscharf. Klickt ihr drauf sind sie völlig in Ordnung.Ich finde den Fehler einfach nicht und hab die Bilder nun klein gelassen.

An einem Donnerstag machte ich mich mit Tonic per Zug auf den Weg ins Ahrtal. Ahrsteig 7 sollte es heute werden, denn dieser ist gut erreichbar.

Von Remagen aus fährt der Zug bis Walporzheim. Dieses Stück der Bahnstrecke ist noch oder wieder intakt und in ein paar Fahrtminuten ist man am Ziel. 
Allerdings lässt sich bereits im Zug erahnen wie die aktuelle Lage ist. Die Häuser neben der Bahnstrecke sind zum Großteil Baufällig und leer. Ich war aber drauf vorbereitet und war ja immerhin vor zwei Wochen schon im Ahrtal unterwegs.
 

Was ist der Ahrsteig?

Der Ahrsteig ist ein Prädikatswanderweg und ist insgesamt 101 Kilometer lang. Er geht von der Ahrquelle in Blankenheim, bis zur Mündung im Rhein bei Sinzig. Die Ahr selbst ist 85,1 Kilometer langer Nebenfluss des Rheins. Sie befindet sich in den Bundesländern Rheinland_Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Während teile des Ahrtals durch Acker und Obstanbau besticht, ist der mittlere Teil bekannt durch sein Weinanbaugebiet. Somit bietet das Ahrtal , auch durch seine schroffen Felsen, ein abwechslungsreiches Bild.

Tourbeschreibung:

In Bad Neuenahr angekommen suchte ich erstmal die gelben AS Schilder vom Zuweg. Im Internet las ich etwas von 2,6 Kilometern, auf dem Schild stand dann 3.8 Kilometer. Und die sollten es am Ende auch sein.
Ich bin ab dem Bahnhof allerdings nicht den Schildern gefolgt, sondern wie am Ende von Ahrsteig 6 immer der Nase und Google Maps nach gelaufen. So lief ich durch die Stadt, die ein Jahr nach der Flut immerhin schon wieder einige Geschäfte hat, aber auch einen kleinen Markt mit einem Bäcker und einem Metzger. Ich habe bei meinen ersten Besuchen keine Bilder gemacht. Aber festgestellt das vielen gar nicht klar ist wie es nun wirklich ein Jahr später im Ahrtal aussieht. Deshalb hatte ich diesmal eine Umfrage gemacht ob ich diesmal auch die Ahrtal-Realität zeigen soll. Und ja, die Leute wollten etwas ungefilterte Wahrheit. Und deshalb bekommt ihr diese jetzt auch. 
Rasch war ich Richtung Kurviertel an der Ahr. Hier konnte man besonders deutlich noch die Spuren der Flut sehen. Eine Brücke, die ein Jahr später noch neben dem Bachlauf liegt zB. Ich durchquerte den Park und fand eine Strandbar und ein Open Air Kino vor. Überall hingen Plakate mit "Bad Neuenahr wird wieder bunt". Dann ging es bergauf Richtung Kletterpark.

Wandern in Roermond auf dem Molenplas - Wasser.Wander.Welt "W8"

An Ostern wäre eigentlich mein Urlaub gestartet, jedoch hatte ich Corona und konnte mich erst Montags freitesten. Der Versuch noch so spontan einen Campingplatz zu finden wo wir nicht lange fahren und zwei Hunde mitbringen konnten, scheiterte dann aber. Wir haben uns dann dazu entschieden in der Woche nur Tagesausflüge zu machen. 

Der erste Ausflug ging in die Gegend von Roermond auf einen weitere Premiumwanderweg, der Wasser.Wander.Welt "Molenplas".

2 Jahre Hundesitter in der HuTa

5. November 2022 | erschienen in: / / | 6 Kommentare
Heute vor genau zwei Jahren hatte ich meinen ersten Arbeitstag in der HuTa und ich liebe diesen Job mittlerweile sehr.
Ich muss sagen, der Anfang war wirklich hart und anstrengend. Im Winter angefangen und direkt mit Kälte, Nässe und Matsche konfrontiert. Dazu viele neue Eindrücke. 

Oktober 2022, ein Teil vom Freitagsgrüppchen

Wandern auf der "Zwei Seen Runde" - Wasser.Wander.Welt "W3"

Ein freier Freitag stand bevor und was liegt da näher als eine schöne Hunderunde zu gehen. Diesmal aber nicht allein. Die HuTa hatte zu und so zog ich mit meiner Chefin und ihren beiden Hunden Nala und Remus los.
Es ging Richtung Schwalmtal auf den Premiumwanderweg der WasserWanderWelt "Zwei Seen Runde" W3.
Vorab falls sich jemand wundert und in die offizielle Beschreibung schaut. Wir sind die Runde ausversehen andersrum als die Beschreibung gelaufen. Deshalb ist meine Beschreibung unserer Route andersrum. 

Unsere Wegbeschreibung:

Der Parkplatz war flott gefunden. Das Schild der Wanderroute auch. Wir befanden uns an einer wunderschönen alten Wassermühle mit Restaurant dran, die Mühlrather Mühle. Vorweg, es sieht dort wunderschön aus. Der Biergarten hatte noch zu, aber es sah so nett aus. Sie stammt aus dem Jahr 1447 und war im ursprung eine Flachs- und Ölmühle. Sie bekam um mehr Kraft zu haben im 19.Jahrhundert ein eisernes Mühlrad.
Ein Tretbootverleih mit kleinem Kiosk und einen kleinen See sahen wir noch. Wir folgten den Schildern am Hariksee entlang. Hier war es noch gut voll, besonders mit Radfahrern. Irgendwann überquerten wir eine Straße in einen kleinen Weg. Ab hier wurd es ruhiger.