Allgäu 2019 - Urlaubstagebuch Teil 6

29. März 2020 | erschienen in: / / / / |
In der aktuellen Zeit ist man ja fast froh über schöne Urlaubserinnerungen. Hier folgt nun unser vorletzter Teil und dannhoffe ich das wir bald auch wieder richtig in den Urlaub dürfen und nicht nur virtuell.

Tag 10.

Der 10. Tag begann sehr früh. Wir wollten vor unserem Ausflug nach Garmisch nach zum Schloss Neuschwanstein. Ziel war die Marienbrücke, aber tadaaa, es war schon um 7.00 Uhr voll. Wir haben uns das dann geschenkt und nur unten ein paar Bilder gemacht. So schön es auch ist, den
Touri-Hotspot lassen wir dann gern aus. Und heute gibt es neben viel Natur auch ganz viel meinen Rücken zu sehen :P.

Also ging es direkt los Richtung Garmisch. Unser Ticket beinhaltete ja noch einen zweiten Berg. Die Alpspitze in Garmisch ist 2628 Meter hoch und liegt somit knapp 300 Meter unter der benachbarten Zugspitze. Obwohl wir wieder sehr früh da waren, war schon einiges los an der Alpspitzbahn. Zuviel für Blaze und so entschied ich mich für den Maulkorb, der uns Leute fern halten sollte. Zwar ist Blaze nicht bösartig, aber er reagiert mit bellen und knurren wenn man ihn anstarrt. Und genau das tun Leute einfach gern.
An der Bahn wartete schon ein anderer Hund und nach ein paar Minuten kamen noch zwei dazu. Das Personal war sehr freundlich und wies uns drauf hin, dass wir nun mit 5 Hunden in der Gondel wären. Wir entschieden uns dann auf die nächste zu warten in der Hoffnung, dass nicht noch mehr kommen.


Oben angekommen hat Blaze sich mit seinem Maulkorb einen kleinen Kampf geliefert und gewonnnen. Wer jetzt Lust hat, ich habe die Videoschnipsel wieder angehangen. Dort ist auch genau diese Szene drin. Es war zu herrlich. Denn während ich mit dem Hund dran war, entdeckte mein Mann begeistert das Tagesangebot auf einer Tafel. Dort oben verlief es sich sehr schnell. Es gab frische warme Brezeln für einen Euro. Das waren die günstigsten die wir gesehen haben. Auch die Getränke waren im Vergleich zu den anderen Ausflügen hier günstig.

Nach einem kleinem Frühstück ging es also los. Wir sahen uns erst oben um und haben natürlich auch die Aussichtsplattform einzelnd besucht.
Ein kleines Stück sind wir einen Kletterweg gegangen und haben uns dann für den Weg zur tiefer liegenden Kreuzeckbahn entschieden.
 
 
 
 
 
 

Der "Genießerweg" sollte 30 Minuten  zur Hochalm dauern. Aber im ernst, wer sich das ausgedacht hat legt sich gerne auf den Po. Der geschlängelte Weg bergab war mit  ordentlich Kies belegt und dieser hatte Spaß daran sich unter den Füßen bergab zu bewegen. Nicht nur, dass ich mich lang gemacht hab, auch einige andere Leute haben wir rutschen und fallen gesehen.
Der Weg ansich war wundervoll - keine Frage. Abwechslungsreich mit Wiesen, Blumen, Steinen, Aussicht, Kühen....ja da war alles bei.

 
 
 
 
 
 
 

Die Hochalm war leider zu und so gab es auch hier wieder nichts zu trinken für uns. Scheinbar hatten wir in diesem Urlaub damit nicht so Glück. Vorbei an der Hochalmbahn (diese wäre wieder hoch gegangen) , ging es bis zur Kreuzeckbahn. Diese nahmen wir dann runter. Tatsächlich hatten wir oben doch kurz die Überlegung runter zu laufen, jedoch waren wir uns nicht sicher wie wir die Zeitangabe werten sollten da wir nicht soviel Vorrat bei hatten (wir gingen ja davon aus unterwegs an der Alm trinken zubekommen als wir uns morgens ausgestattet haben). Es war ja wieder warm und ohne Trinken ist es dann echt doof. Das Hundewasser war auch sogut wie leer und so wurde es doch die Bahn.

 

Meine Laune war ab da wieder schwankend. Ich kann Seilbahnen nix abgewinnen,  bin aber in kleineren ohne das gesabbel der anderen viel entspanter. Meinen lustigen Mann mit Tipps für den Absturz findet ihr auch im Video.
Der Ausflug war aber wirklich sehr toll durch die Vielfalt dort oben und gehört somit zu unseren Highlights. Auch konnte man sich dort gut aus dem Weg gehen.


Auf dem Rückweg hätte ich uns allen gern ein Eis gegönnt. Leider hatte der Sparmarkt dank Umbau zu. Das passte ja super. Ich wollte dann per Google Maps einen anderen Supermarkt oder so finden und fand stattdessen einen Wasserfall, den Häselgehr Wasserfall. Auch diesem statteten wir einen Besuch ab und er war einfach niedlich. Die Hunde freuten sich über die Erfrischung und wir haben uns noch dahin gesetzt und dem treiben einer Klettergruppe zugeschaut.



Der Bach unten, sah heute schon wesentlich klarer aus und irgendwie kam mir dadurch die Idee nochmal zum Lechfall zu fahren. Der liegt so oder so auf unserem Weg. Und siehe da, dass war kein Vergleich zum Vortag. Und Dank meiner kleinen Kamera haben wir auch wirklich brauchbare Fotos von allem machen können.
Am Tag zuvor

In Teil 7 nehmen wir euch mit auf unseren letzten Ausflug und vorweg....die Pleiten, Pech und Pannen gehen da in ihre Finale Runde.





Kamera: Canon Eas 1300D
Handy: Samsung A5
Berg: Alpspitze Garmisch
Wasserfall: Häselgehr Wasserfall

Kommentare:

  1. Auch wenn manches nicht so toll war - die Bilder sind einfach klasse und man bekommt so doch etwas Urlaubsgefühl mit. Aber so ein Bergweg mit Kieselsteinen wäre auch für mich nichts ... ich stolpere ja schon so manchmal über meine eigenen Füße - da hätte ich mich sicher auch hingelegt.
    Es ist Jhre her, dass wir das letzte mal mit einer Seilbahn gefahren sind - und alleine bei der Erinnerung verkrampft sich mein Magen leicht. Ich tue mir schwer mit Höhe ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Highlight kommt ja noch. Haha.
      Wir wussten ja leider nicht wie dieser Weg ist. Schau mal dieser Kletterweg den wir nicht komplett gegangen sind war super zu laufen und der jedermann Weg einfach doof. Ich denke man wollte matschige Wege verhindern und stattdessen ist es nun rutschig.
      Ich hab mega Flugangst. In meinem Kopf sind immer so Absturzszenen und so. Und eine Gondel kann ich eben nicht einfach verlassen. Diese Plattform zb. schon, deshalb machen mir Aussichtsplattformen oder Türme eben nichts.
      Lg

      Löschen
  2. Es sieht wirklich toll aus, aber es wäre nichts für mich... Ich brauche das Meer. Im Übrigen bin ich froh, dass Socke keine Probleme haben und sie überall mitnehmen können. Ich geb zu, dass ich das sonst stressen würde. Aber Du machst das toll.

    Bitte bleibt gesund und viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag seit ich klein bin das ich ans Meer muss. Für mich gab's es nie was anderes und dann war ich allein wandern. Seitdem war es geschehen. Allerdings haben wir so schön es dort war, schon an Tag 1 Abends gesagt, dass es in uns nicht das Gefühl auslöst wie an der Nordsee wo wir uns sauwohl fühlen. Trotzdem war der Urlaub halt toll wegen der Wanderungen. Das sitzen auf dem Deich und still rumstarren mit Wind um die Ohren, kann es mir nicht ersetzen. Aber ab und an kann ich mir das schon vorstellen weil ich gern Bergauf wander. Aber Herzens-Ziel Nr. 1 bleibt die See

      Und ich gebe zu.... Es stresst mich oft. Er fährt stressfrei Bus und Bahn, auch in der Gondel super. Aber warum müssen Leute ihn anstarren und anfassen. Dann wird er doof. Selbst die Rappelvoll Gondel war kein Problem wenn er in Ruhe gelassen wird. Im Restaurant, problemlos wenn auch die Kellner nicht dumm schnalzen oder sowas. Gut Hunde die zu eng sind muss er nicht haben an der Leine. Ich schaue also schon vorallem im Restaurant bzw da Wars der Biergarten das wir nicht neben Hunden sitzen. Dann kamen prompt welche an den Neben Tisch und er hat das toll gemacht. Ich bleibe da dran, der kann das wenn alles stimmt ganz toll.
      Lg und bleib auch du gesund.

      Löschen
  3. Vielen Dank fürs mitnehmen, ich würde auch gerne mal die Berge sehen. Wer weiß, vielleicht schaffen wir es ja im nächsten Jahr :D

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

    AntwortenLöschen
  4. Thanks for sharing all of these beautiful photos with us. That waterfall is so wonderful to see and we love seeing the photo of you posing in front of it. Have a wonderful rest of your day.
    World of Animals

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, du solltest jedoch beachten das du mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst, dass du meine Datenschutzerklärung am Ende der Seite (https://beckis-hundewelt.blogspot.de/p/datenschutz.html), sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.