Buch: Hütehunde als Begleiter - Normen Mrozinski

11. Februar 2018 | erschienen in: |

Hütehunde als Begleiter
Rasse - Erziehung - Beschäftigung
Normen Mrozinski

Erschienen 2014 im Kosmos Verlag, 168 Seiten, 29.99€

Offizielle Beschreibung: Rassen wie Australian Shepherds und Border Collies, aber auch vermehrt Altdeutsche Hütehunde, Kelpies und Cattle Dogs werden immer beliebter. Doch sie eignen sich nicht für jeden. Mit der steigenden Zahl von Hütehunden in Familien wächst auch die Zahl der Probleme, die entstehen, wenn die hochpassionierten Arbeitshunde nicht ihrem Wesen entsprechend erzogen und gehalten werden. Normen Mrozinski beschreibt, was die anspruchsvollen Hunde brauchen und wie man sie rassegerecht fördert und erzieht, damit Probleme gar nicht erst entstehen.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie der Titel schon sagt geht es in diesem Buch um Hütehunde aller Art. Wobei die häufig vertretenen Rassen wie die Aussies und Border doch ein wenig mehr Platz einnehmen als die restlichen. Das Buch ist in acht große Themen eingeteilt. In den ersten geht er auf die Ursprünge der Hütehunde ein. Welche gibt es, wie unterscheiden sich diese, was sind deren Aufgabe und wie werden diese gelöst? Er geht dabei sowohl auf den Hund als Arbeitstier, als auch als Familienhund ein und erläutert an manchen Stellen ach welche Krankheiten und Probleme die jeweilige Rasse mit sich bringt. Auch die Unterschiede in den Linien geht er ein. Er gibt hier und da Tipps zur Anschaffung und die Möglichkeiten wie solche Hunde außerhalb einer Herde sinnvoll eingesetzt werden
In den nächsten Kapiteln widmet er sich Problemen die aufkommen können. Einersets deren, die von allein entstehen durch den Hütetrieb, andererseits durch diese, die Hausgemacht sind. Zum Beispiel von Besitzern die meinen ein Hütehund muss 18 Stunden am Tag bespaßt werden. Er reißt sämtliche Problematiken die erscheinen können an. Er bietet aber keine komplexen Lösungen. Dies würde wahrscheinlich den Rahmen sprengen. Aber er möchte definitiv drauf hinweisen was einen bei diesen Hunden erwartet, außer das sie toll und schnell Dinge lernen. Die Schattenseite dieser Hunde lässt er somit keinesfalls außer acht.
Dieses Buch ist meiner Meinung nach an Interessenten für Hütehunde gerichtet oder Menschen denen ihr Hütehund ein kleines Rätsel ist. Wenn man sich mit dem Thema schon lange befasst und weiß wie Hüter in etwa Ticken, wird hierdrin nichts neues finden. Es ist auch wenn das Wort Erziehung auf dem Titelbild auftaucht für mich keineswegs ein Erziehungsratgeber und somit nichts für Leute dessen Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Für allgemein Interessierte und Hütehundbegeisterte finde ich es toll. Vorallem in Hinblick auf, kann ich einem Hütehund gerecht werden, wieviel Auslastung braucht er und was gibt es zu beachten"? Für mich also ein gelungener Ratgeber für Neulinge und Interessierte.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar, du solltest jedoch beachten das du mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst, dass du meine Datenschutzerklärung am Ende der Seite (https://beckis-hundewelt.blogspot.de/p/datenschutz.html), sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.