Gipfelstürmen im Ruhrgebiet 6 - Halde Rockelsberg

27. Dezember 2016 | erschienen in: / / |
Heute habe ich einen kurzen und sehr kleinen Haldenbericht. Diese Halde ist eben klein. Aber es ist quasi unsere Heimische Halde. Leider ist sie wenig attraktiv im Vergleich zu den Haldenkollegen hier im Ruhrgebiet, denn sie hat bisher noch keine Landmarke die Besucher anlockt. Bisher besticht sie lediglich auf die Aussicht zum Hafen, auf die umliegende Industrie, die Salvator Kirche der Innenstadt, dem Stadtwerketurm (der gerade baulich verändert wird) und dem umliegendem Rheinland.

Sie wurde früher als Müll und Schuttdeponie genutzt und war lange nicht zugänglich. Irgendwann wurde diese aufgeschüttet und mit Wegen versehen. Dieser geht einmal rum und landet auf einem Platteau. Von dort aus sieht man auch die zweite dazu gehörende Halde die direkt daneben liegt. Diese wurde erst jetzt die letzten Jahr baulich verändert. Aktuell wurden dort Zäune und Wege angelegt, mir ist bisher aber noch nicht klar wo die Reise da hingehen soll. Man kann sich nur wünschen, dass nach den Bauarbeiten auch etwas auf die Bergspitze gesetzt wird.

Man gelangt zu Fuß innerhalb von 10 Minuten bis oben hin. Die Halde ist nämlich nur knapp 38 Meter hoch. Der Weg startet an einem Modelflugplatz wo man oft Fieger antrifft und ein wenig den Flugkünsten zuschauen kann. Wie ihr seht war das Wetter nicht das Beste, aber im Winter sieht es ja eh nochmal düsterer und trister aus als es überhaupt war. Da man dort nie sonderlich viele Leute antrifft kann man dort auch super mit dem Hund gehen. Das einzige was sehr schade ist, ist das die wenigen Wiesen und Wegränder leider so langsam mit Dornenbüschen zuwuchern.







Infos: http://www.halden.ruhr/halde-rockelsberg.html












Kommentare:

  1. Es ist doch erstaunlich, wie sich das Ruhrgebiet entwickelt und eine eigene Halde uasi vor der Türe zu haben ist doch praktisch. Ich kann immer noch nicht glauben, wie schnell Blaze wächst. Er ist ja schon so groß wie Joy. zwar zarter, aber schon soooo groß.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja er sieht aus wie ein kleiner Hungerhaken. Hihi. Aber er bekommt tatsächlich futter.

      Ja im Sommer sieht man auch wie schön grün es rundrum es doch eigentlich ist. Jetzt ist doch sehr trist und die Hochöfen in der entfernung mag ich als Kontrast zum Grün lieber. Aber wenn ich schon dort war...nutz ich die Bilder halt auch.
      Lg Becki

      Löschen
  2. Liebe Becki,

    wir wünschen Dir und Deiner Familie auf diesem Wege ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!

    Auch wenn wir keinen eigenen Blog mehr haben, ein kurzer Gruß muss sein...

    Liebe Grüße

    Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das ist aber lieb das du trotzdem hier vorbeigeschaut hast . Das wünschen wir euch auch. Genießt die freien Tage.
      Ganz liebe Grüße
      Becki mit Joy & Blaze

      Löschen