Rally Obedience Turnier beim HSV Rumeln

21. August 2017 | erschienen in: / / / |
Ich hoffe ihr hattet alle ein feines Wochenende. Wir haben uns mal wieder ein wenig testen wollen und so hab ich mich vor einigen Monaten für ein RO Turnier gemeldet mit Joy.
Im Mai ging ja unser erster Turnierversuch in diesem Sport gewaltig in die Hose und so war ich wirklich verunsichert ob es an der Gesamtsituation lag. Mit Turniernervosität hatten wir es ja bisher nur ab und an beim Agi zu tun und da ist der erregungsgrad bei Joy ja höher, sodass sie denk ich mehr ausblendet was aussenrum passiert.
Beim Ro sieht die Sache ja bedeutend ruhiger aus und so machte sie in Krefeld "nichts"ausser sich Panisch umzusehen. Jetzt muss ich aber dazu sagen. Wir waren den ganzen Tag da und es war den ganzen Tag gut mit ihr. Aber kurz bevor wir dran waren, schmiss hinter der Vereinshecke jemand eine Kettensäge an und damit begann dann das unruhige Verhalten. Ich habs nicht übel genommen und mir gesagt das wir es nochmal versuchen - beim Turnier auf unserem Platz.

Im Januar hatte ich ja neu in den Verein gewechselt und seitdem für die Begleithundeprüfung mit Blaze trainiert. Nun stand dort das Turnier an und ich hab gesagt, wenn Joy da nicht läuft wo sie sonst so toll trainiert. Dann läuft sie nirgends. Und dann hätte ich es auch nicht mehr versucht.
Schon einige Jahre machen wir RO. Allerdings hatte ich Trainertechnisch nie die Unterstützung das ganze auch mal auf einem Turnier zu probieren. Und Joy hat es immer schon sehr toll gemacht und das steigerte dann meine Unzufriedenheit, wenn einfach nicht gefördert wird was uns liegt. Mit Jutta hab ich nun eine Trainerin die selbst dort mit ihren Jüngling gestartet ist und die uns alle mit spaß an die Sache ranführt.
Vor ein paar Tagen kam dann die Starterliste reingeflattert. Startnummer 5 !! Oh wie toll, kein langes warten. Wobei das dort natürlich den Grund hatte das wir alle vom Verein ja noch mithelfen mussten.
Ich schlug also um kurz nach 7 dort auf, kurz vor 8 war dann Parcourbegehung. Dieser gefiel mir richtig gut von vorn rein. Dann starteten wir als Nr 5 und gingen mit einem "Vorzüglich" - 95 Punkte vom Platz und lagen somit vorerst auf Platz 1.



Punktabzüge gabs für ein Doppelkommando, einmal etwas schief sitzen und einen Übertritt (der wohl da war?:D). Aber ist ja auch egal. 95 von 100 Punkten sind mehr als ich je gedacht hab an dem Tag. Sie lief toll und ich ging wirklich mit dem Gefühl aus dem Tag, das es damals wirklich an der Säge lag. Das beruhigt mich und so kann ich mit Joy auch nochmal zur BH starten.
Nur zwei andere Mitstreiter haben das dann noch getoppt und und dann auf einen tollen Platz 3 geschubst.

Bis Abends um 19 Uhr war ich mit Joy auf dem Platz. Es war ein wirklich mega langer Tag und ich hatte auch am Ende keine Lust mehr. Nach dem Abbau hab ich mich direkt nach Hause gemacht und die 500 Fotos von diesem Tag sortiert. Ein paar wenige davon seht ihr hier.

Warten aufs Startsignal
Joy zeigte wieder eine sehr schöne Fußarbeit
Mein Lieblingsbild
Kehrtwende
Die Richterin verkündet mir meine Punkte
Ein Ausschitt aus dem Klasse 3 Parcour
Siegerehrung

 Und einfach weil ich eines habe. Ein Handyvideo vom Lauf. Leider weit weg und ne doofe Quali. Aber ich glaub man sieht trotzdem ein wenig was. Ich bin jedenfalls zufrieden in mein Bett gefallen.


 Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart.



Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch, ein toller Erfolg…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Wir gratulieren euch ganz herzlich. Ihr könnt wirklich stolz sein.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen