Kleiner Unfall am Morgen macht Kummer und Sorgen

10. Februar 2017 |
Ja, auch einem Hundesitter passiert mal Mist. Und im Gegenteil dazu wenn an der folgende Geschichte etwas andersrum gewesen wäre und mein Hund etwas hätte, hät ich wesentlich ruhiger schlafen können.

Am Montag war ich mit der Joy, Blaze, Bo und Elma Truppe am Rhein unterwegs. Alles war Prima und es gab sogar noch ein paar Fotos. Aber schon nach einem kleinem Teil der Strecke, so dem ersten Drittel gab es einen Vorfall. Ich hab euch ja schonmal eine Bildstrecke unseren kleinen Problems gezeigt HIER. Das ganze ist viel besser geworden, Bo musste sehr viel an der Leine laufen wenn er das Verhalten zeigte und ich hab mich bei Rassekundigen erkundigt und die Antwort bekommen, dass es Entlebucher Typisch sei. Tatsächlich zeigt Elma das Verhalten mitlerweile auch, aber lang nicht so extrem. Abfinden werd ich mich damit trotzdem nicht, vorallem jetzt nicht mehr.



Naja gut. Die zwei tobten irgendwann über die Wiese und dann *Zack* schnappte Joy den Bo zur Seite weg und erwischte ihn. Er jaulte kurz auf, die liefen weiter und wir riefen Bo ran. Sie haben auch nicht getritten, nix. Haben dann zwei wirklich kleine 1 cm Löcher gefunden, hat auch nicht geblutet. Ich rief direkt den Besitzer an und er holte ihn auch dort ab. Den Rest des Weges lief Bo auch normal zurück. Wenn ich ihn gelassen hät, wär er mit den anderen weiter gerannt.
Bis dahin war ich total ruhig, ich dachte mir gut. Muss das nun leider Gottes einmal geklammert werden und dann ist es wieder gut. Schließlich hatte Bo mal von einem Biss (Gott sei Dank nicht bei mir) den ganzen Hals auf und dank Mülls auch mal das Bein. Also vom anschauen wesentlich schlimmeres. Jedenfalls wurde er abgeholt und da der Arzt noch zu hatte, sind sie zur Klinik.

Auf dem Bild war das Loch schon da, vorn an Bos Seite kann man es erahnen weil das Fell etwas Hoch steht dort
Nichtmals eine Stunde später kam der Anruf. Er müsse in der Klinik bleiben und läge in Narkose. Ich dachte wirklich erst man wolle mich veräppeln. Aber nein im Ernst. Mein Tag war gelaufen! Ich mein, ich muss mir eigentlich keine richtigen Gedanken machen. Solch Dinge passieren. Vorallem wen mehrere Hunde unterwegs sind und ich hätte es auch kaum verhindern können, da keine vorherige Aggression im Spiel war. Ich kanns Joy auch nicht übel nehmen. Es war eine Sache einer Sekunde beim rennen und vermutlich so von ihr nicht beabsicht. Aber trotzdem war es doof für mich und natürlich hatte ich neben dem Hund auch die Kosten im Kopf.Klingt blöd, aber das war eben Realität.
Abends hab ich dann den letzten Rest bekommen. Ich erkundigte mich Abends bei den Besitzern wie es meinem Freund geht und bekam ein Foto und dann wars ganz vorbei mit mir. Der Hund war recht großflächig rasiert. Drainage oben im Rücken, bis unten an den Bauch. In der Mitte kein kleines Loch mehr...sondern ein Großes mit 7 Stichen. Ich habs nicht verstanden wie der Hund so aussehen kann. Er sah aus wie von der Wildsau getroffen. Ich konnt in der Nacht auch nicht schlafen. Und obwohl ich nicht mit Joy geschimpft hab oder so, hat sie mich an dem Tag nicht mehr angeschaut und wollt auch nicht mit mir raus. Man hat bei Bo die zwei kleinem Löcher zu einem großem gemacht und ihm Morphium gegeben. Am nächsten Tag hat er vom andern Arzt nichtmals mehr Schmerzmittel bekommen. Ich war am nächsten Tag viel beruhigter. Hab mich tausendmal entschuldigt und obwohl die Sache ansich nicht schlimm war hab ich mich mega schlecht gefühlt und tausendmal entschuldigt.  Es ist so doof wenn sowas passiert und so ein Ausmaß annimmt. Vorallem wenns der eigene Hund war der seine Eckzähne blöd in die Seite rammt. Deshalb gehört die Woche in die Kategorie "Wochen die die Welt nicht braucht".

Nun ist Bo seit gestern wieder bei uns. Zu Besuch bis Sonntag und wird von mir gut versorgt. Große Einweisung in seine Wundversorgung bekommen. Mit seinem Body bewegt er sich keine Stück, mit dem Luftkragen liegt er blöd. Ach Mensch der Arme...aber seht ihn selbst.




So nun euch erstmal einen schönen Start ins Wochenende


Kommentare:

  1. Oh, mein Gott, was für ein Erlebnis. Das gönnt man niemanden. Welch ein Glück, dass Bos Besitzer Dir nicht böse sind und Du ihn weiter betreuen darfst. Da Du das ja beruflich machst, gehe ich doch davon aus, dass Du entsprechend versichert bist. Insoweit ist es blöde, aber im Ergebnis auch nicht…

    Gute Besserung an Bo.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. So eine große op von einem kleinen Löchlein?
    Ich hab als erstes gedacht, ob der Arme vielleicht nochmal von einem anderen gebissen wurde... sorry für meine Gedanken.
    Hoffentlich geht es euch allen schnell wieder gut.
    Liebe Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, nein. Waren echt nur zwei Löcher von den spitzen Zähnen vorn. Eins von oben und eins von unten. Deshalb war ich Abends ja echt schockiert weil man BIld vom mittag beim abgeben eben nicht mit dem von Abends passte. Aber sie sind direkt durch zur Klinik. Warum aus zwei kleinem ein großes gemacht wurd...Wundheilung wohl. Und die Löcher oben und unten sind die der Drainage. Die sehen aber heute wieder gut aus,dafür das sie Donnerstag erst gezogen wurd.
      lg

      Löschen
  3. Ach du Schreck. Das liest sich ja schlimm. Ich hätte nicht gedacht das aus zwei Löchern eine große OP wird. Ich wünsche Bo gute Besserung. Streichle ihn mal ganz lieb von mir.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich gemacht ;-) . Ne du, ich auch nicht. Als ich das aufm Hundeplatz erzählte wurd ich auch doof angeschaut warum nicht einfach geklammert wurd. Son Loch passiere oft und auch beim toben eben mal schnell. Nun hat ich heut beim toben schon Panik weil meine gern mit offenem Maul auf der WIese rangeln. Ich muss da erstmal wieder runter fahren.
      lg

      Löschen
  4. Ohje, da kann ich voll verstehen, dass du geplättet warst. Sowas habe ich aber auch noch nicht gesehen nach einem einfachen Biss. Klar, es gibt Dinge die sich entzünden und dann wurde im nachhinein eine große Sache draus. Aber generell habe ich sonst solche Bisse nicht so verarztet gesehen. Aaron hatte auch schon zwei Löcher im Nacken, da war auch nichts mit los. Krass.
    Dann wünsche ich dem Patienten gute Besserung und dir Entspannung nach dem Schrecken.
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen