Geburtstagskurzurlaub an der Mosel

15. Oktober 2016 | erschienen in: / / |
Im Frühjahr des Jahres oder zumindest bevor feststand, dass ich auf Welpensuche gehe, haben wir für die Herbstferien einen Moselurlaub in den Raum geworfen. Meine Schwiegereltern wollten dort eine Woche verbringen und wir eben ein paar Tage hin über meinen Geburtstag. Der Weini muss ja auch schließlich ordentlich genutzt werden.
Nun kam ja dies Jahr doch alles ein wenig anders, Blaze zog ein und ich habe diesen Moselurlaub nicht für Sinnvoll gehalten. Mit dem kleinem Drops nach wenigen Tagen weg - undenkbar. Nun kam Blaze und hat sich in den ersten Tagen so toll gemacht und bei uns eingelebt, dass wir doch drüber nachedacht haben - und wir sind los. Deshalb hab ich hier auch nicht wirklich viel erzählt. Wir brauchten ein paar Tage. Aber soviel ....die Hunde (auch mit Bo oder Lillith) verstehen sich super. Meine Sorgen bis hierher umsonst. Er ist ein kleiner Schatz, schläft viel. Ich gehe sehr wenig raus weil ich viel Wert auf Ruhe lege. Bin dann aber lieber ein paar Minuten länger draussen einmal am Tag. 5 Minuten Regel hin oder her. Da schaff ich es ja kaum um das Haus. Dann lieber einmal bis länger (so 20-25 Minuten) und den Rest des Tages eben nur am Haus. Ich hab auf nem Rheinspaziergang schon getestet wie Blaze ein Tragetuch findet. Meine Freundin hat mir ihren Sling geliehen, der hängt dann wie ein Sack quer und muss nicht geknotet werden. Hund rein, Seiten fester ziehen und fertig. Das klappte super und so stand auch unternehmungen nichts im Weg.
Der Campingplatz kam uns auch zugute. Die Betreiber im Urlaub, der Platz leer, den Vertretungen egal wann wir kommen und gehen. Und Hunde anleinen...joa hab ich am ersten Tag mal kurz. Direkt daneben ein Bach worüber Joy sich sehr gefreut hat. Es war Menschenleer dort. Und bis nach Cochem in die Stadt, im gemütlichem Schritt knapp 10 Minuten. Wir hatten also nach der Ankunft schon Besuch von meinem Vater mit Familie und meinen Schwiegereltern. Meine Schwester hat Kuchen mitgebracht und haben ein paar Stunden vorm Weini gesessen. Für Blaze hab ich extra die Faltbox eingepackt und wie man sieht - es hat geklappt. Mir war wirklich wichtig, dass das Baby nicht die ganze Zeit Halli Galli macht, aber das tut er von sich aus schon nicht. Er schläft egal was um ihn herum ist und wo wir sind. Sehr ihr gleich in den Bildern auch noch.

Nachdem der Besuch weg war sind wir in die Stadt. Da war es noch hell, aber es wurd auch flott dunkel. Joy fand Bilder machen wie immer laaangweilig. Vorallem wenn sie nicht gefragt ist sondern die Burg. Blaze tat was er am besten kann. Das Wetter, trocken und kühl. Da kann man mit Leben. Im Wohnwagen war es Nachts wirklich kalt. Joy konnt wie immer auf der Sitzbank schlafen. Blaze natürlich nicht. Ich hab ihm Lammfell vor mein Bett ausgelegt. Und Kuscheldecke und noch son Ding. Aber wie es so ist. Man bildet sich ein das dem armen Baby kalt ist und schwupps hab ich ihn mir doch ins Bettchen geholt. ^^ Das verrat ich aber natürlich keinem.



Am nächsten Tag stand für uns etwas auf dem Plan was schon lämger auf der Wunschliste stand. Die knapp 1 Jahr alte Geierley-Hängebrücke. Morgens waren wir noch im Cafe einen warmen Kakao trinken. Unterm Tisch liegen klappt wie man sieht auch schon gut. Ich bin stolz auf beide. Und ich bin gar kein Höhenfreund, aber manches hat seinen  Reiz. Besonders im Herbst. Ich wollt eigentlich erstmal gucken, da war Joy schon drauf und lief. Das klappte bis fast zur Hälfte gut. Joy ist bei sowas aber auch Problemfrei. Glaub sie würd auch Bergsteigen. Dann musste ich aber stehen bleiben und merkte wie es wackelt. Ich musste umdrehen. Habe Joy dann beim Onkel an die Bank gebunden und hab nochmal angesetzt. Jetzt hatte ich eine Hand für das Seil frei und bin bis fast auf die andere Seite gekommen. Das letzte Stück hab ich nur nicht eingesehen. Gesehen hab ich aber auch ein Päärchen welches ihren Hund auf dem Bauch über die Brücke gezogen hat. Warum? Sollnse halt einzelnd gehen. Von der Brücke und allem war ich sehr geflashes, aber ich hab auf so wenig Meter auch selten so geschwitzt. Sagte ich das Höhe nicht meins ist? Und dann noch wackelnd aaah. Und soviele Menschen. Egal ich war mutig :-)


An meinem Geburtstag und somit dem letzten Moseltag - schien die Sonne :-) Korrekt. Zumindest in Cochem erstmal. Ich bin an dem Tag ein wenig auf Fototour gegangen mit den Hunden. War aber schneller als der Rest der Familie. Die wollten mit der Seilbahn auf den Berg. Also hab ich unten im Biergarten gewartet und mit nen Geburtstagkuchen gegönnt. Ich wollte den steilen Berg nicht hochlaufen und mit Joy auf die Seilbahn war eben auch keine Option. Ich seh oft Hunde die das toll machen...aber ich würd den Mut nie dazu aufbringen. Respekt vor denen die es toll machen. Ich zeig euch den Ausblick von oben aber trotzdem.

 Nach dem Kuchen sind wir zur Burg Eltz. Aber ohne Kinder. Und das war auch gut. Den Weg bis runter zur Burg sind wir gelaufen. Leider zog es sich zu und fing auch an zu tröpfeln. So ein Mist. Netterweise fuhr dort ein Shuttlebus wieder nach oben. Das wars mir wert und wir sind wieder hoch gefahren. Die Lage der Burg fand ich mega. Sie wirkt toll und riesig. Wir haben sie uns aber nur von aussen angeschaut. Hunde dürfen eh nicht rein. Aber mir reicht bei sowas die Aussenansicht. Und wie ihr unten noch seht...Blaze hat auch einen Wachzustand indem er laufen durfte. Vor der Abreise hab ich die zwei noch am Platz laufen lassen, Blaze hat aus dem Bach getrunken den er vorher noch echt gruselig fand und wir konnten sie ruhigen Gewissens zur Rückfahrt in ihre Boxen packen. An dem morgen haben die zwei auch im Wohnwagen zum ersten mal miteinander gespielt. Das war das schönste Geschenk von allen. Er is so ein lieber Kerl und es war nur eine Frage der Zeit bis er auch Joy um die Pfoten wickelt. Ich freu mich so. Wenn ich das nächste mal berichte sind wir doch eher im Alltag angekommen. Aber das waren doch schöne Kennenlerntage für uns und ich bin doch froh gefahren zu sein. Ich hab die Seiten unserer Ausflugsziele unten wieder zusammengefasst.


Ich wünsche euch noch ein tolles Restwochenende. Ich war auf der Hundemesse und hab viele schöne Sachen und vorallem Bücher mitgebracht. Jetzt erstmal ne kleine Runde bevor es ganz dunkel ist :-) liebe Grüße



 
Campingplatz:http://www.camping-cochem.de/
Burg Cochem: http://www.reichsburg-cochem.de/home.html
Brücke:http://www.geierlay.de/
Burg:http://burg-eltz.de/de/



Kommentare:

  1. Ich gratuliere Dir nachträglich recht herzlich zum Geburtstag und finde die Bilder ganz fein. In Cochem an der Mosel war ich auch schon mal zum Weinfest. Lang, lang ist es her... Die brücke ist ja megatoll. Leider mit Socke nicht zu bewältigen. Daher Hut ab, wie Becki darüber geht.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wäre auch so gerne auf die Dortmunder Messe gefahren. Im Mai war ich so begeistert und wollte jetzt tüchtig shoppen gehen. Leider klappte es nicht wegen dem Krankenhausaufenthlat des Socken-nHalters. Ich hoffe so sehr, dass ich im nächsten Jahr wieder dabei sein kann....

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch nachträglich zu deinem Geburtstag. Herrliche Urlaubsbilder hast du mitgebracht. Am meisten hat mich die Brücke beeindruckt. Ich glaube, ich wär da nie drüber gegangen. Du bist wirklich mutig. Das Tragetuch ist echt eine tolle Idee. (Ich habe Lotte und auch Emma, als sie noch so winzig waren, in einer Korbtasche getragen. Das war manchmal doch umständlicher) Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Einen ganz herzlichen Nachgeburtstagswauz!
    Euer Kurzurlaubs-Gegend hätte uns auch gefallen, die Tour über die Hängebrücke ist einfach Spitze.
    Sonntagsnasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön, dass eure Fahrt doch geklappt hat. Der kleine scheint ein richtiger Schatz zu sein. :-) Burg Eltz kenne ich noch von einer Klassenfahrt. War sehr interessant, aber die Aussicht drumherum finde ich dann auch fiel schöner.
    liebe Grüße und nachträglich alles gute zum Geburtstag
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen