Manchmal muss mal was neues her / Ruffwear - Front Range

11. Mai 2016 | erschienen in: / |
Normal trägt Joy ja selbstgenäht. Da ich aber immermal eine Schleppleine benutze und etwas geeignetes dafür suchte, bin ich losgezogen um ein Brustgeschirr zu finden um den Druck auf die Brust besser zu verteilen. Selbernähen kam mir da allerdings nicht in den Sinn :-) Das ist mir mit dem Stoff und so ehrlich zuviel Arbeit. Ausserdem muss ich Joy zur Zeit ein wenig beim Sprung unterstützen, sie kommt schlecht in unser neues Auto. Ist doch schon arg hoch für so einen Zwerg.

Ich wollte - einen breiten Brustgurt
                 - Verstellmöglichkeiten
                 - freie Vorderläufe
                 - gutes Material
                 - den Hund nicht zu eingepackt

Eigentlich hatte ich mich auf das Safety vom Radant eingeschossen. Das sitzt eigentlich gut und ist wirklich Prima für uns. Die Zuggeschirre sind ja auch vom Radant. Jedoch störte mich, dass ich das Halsloch nicht verstellen kann. Das mag mich bei einer Scootertour nicht stören, als Alltagsgeschirr aber schon. Da bin ich auf das Ruffwear Front Range gestoßen.
Jetzt muss ich aber sagen, dass ich nie auf Ruffwear geachtet habe. Ausser die tollen Packgeschirre. Hier laufen aber meist Hunde rum die dasWebmaster haben. Dadrin ist mir der Hund etwas zu eingepackt. Aber es ist ja auch eher ein Spezialgeschirr.

Hier nun unser Geschirr. Ich bin echt begeistert.

Das HErzstück des Geschirrs ist das Rückenteil. Es ist wirklich stabil und trotzdem angenehm, hat einen anständigen Haken, der gern was größer sein dürfte. Unter dem Logo ist ein Markenfach. Dadrin kann man die Marken klapperfrei verstauen. Das finde ich eigentlich toll, jedoch ist es etwas versteckt. Ich vermute also, wenn der Hund wegläuft, könnte die Marke unentdeckt bleiben beim Finder. Wir haben also unsere Marken an einem neuen S-Haken trotzdem oben am Ring.
Die Klickverschlüsse sind unterpolstert, die Ränder des Stoffes mit Reflektorstreifen versehen.




 Vorne ist der breite Brustgurt. Der sitzt bei uns wirklich gut. Im rennen kann ich das noch nicht so ganz beurteilen. Links und rechts, kann man die Gurte die den Halsausschnitt regeln verändern. Auch hier ist alles gut unterpolstert. An dem Brustteil, ist noch eine Öse dran, an der man den Hund ebenfalls führen kann.



 HIer nochmal in ganz. Auf den Fotos sieht es sehr nah an den Vorderläufen aus, ist es aber nicht. Es sitzen noch gute 8-9cm dazwischen. Das Gangwerk bleibt also frei. Kein Vergleich zum Sitz eines





1 Kommentar:

  1. Das Geschirr sieht toll aus. Ich wünsche euch viel Freude damit. Ich habe mir das mal auf den Wunschzettel geschrieben. Das wäre auch was für Emma.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen