Dogdance Turnier Sonsbeck

30. Mai 2016 | erschienen in: / | 8 Pfotenabdrücke
Am Samstag durfte ich mir quasi wieder eine Familien-Auszeit gönnen und den Tag in Sonsbeck verbringen. Janine mit Hund Cujo waren extra für ihren Start aus Berlin angereist und haben uns früh genug bescheid gegeben. So oft sieht man sich ja sonst nicht und es war schon ein Weilchen her.
Also wurde ich dort abgesetzt und der Rest der Familie ist dann nach Xanten in den Archäologischen Park und kamen später dann zum Turnier nach.
Wir haben einige schöne Starter gesehen und vorallem viele tolle friedliche Hunde. Joy fand ich an dem Tag total Klasse. Total entspannt mit den ganzen Hunden. Lediglich die Wärme war wirklich fies. Ich bin mit nem Sonnenbrand nach Hause gefahren. Aber es gab für die Hunde zum Glück einen Pool zum Abkühlen. Alles sehr toll und eine wirklich schöne Stimmung.

Ich hab ein paar Schnappschüsse, die ich euch hier zeigen möchte

Joy und Cujo

Gut versorgt bei der Wärme


Pool zum Abkühlen - Joy nutze ihn eher als riesen Wassernapf


Ayleen und Feivel, tanzten zum Feivel der Mäusedetektiv LIed





Cujo vor seinem Auftritt

Das Mädel war so lieb und geduldig

und schlief in aller Ruhe mitten auf der Wiese

Cujo tanzt zu Ghostbusters




Der Rest blieb nachher auch noch da und guckte

Ist sie nicht ne coole Motte?

Das ist Flint, er hat sich von uns schon benähen lassen und wir haben ihn dort mal persönlich beschnuppern können.

Zum Abschluss des tollen Tages noch ein Bildchen von uns allen






Schloßpark

27. Mai 2016 | 2 Pfotenabdrücke
Eigentlich wollten wir heute in den Garten, aber irgendwie kamen wir nicht so richtig in die Gänge. Und irgendwann beschlossen wir dann, dass gut Wetter doch noch was zu nutzen und wegzufahren. Ich schlug dann den Moerser Freizeitpark vor. Dort können wir mit Joy ein wenig laufen, wenn auch an der Leine und die Kinder können später auf dem Spielplatz halten.
Ich war dort wirklich sehr lange nicht mehr. Früher waren wir fast jedes Wochenende dort um mit unseren Modelbooten am Spielplatzteich zu fahren. Das war früher voll der Treffpunkt der Modelbootleute. Heute ist der Teich voll Algen und man sieht niemanden mehr fahren. Aber immerhin der Spielplatz wurd vor einigen Jahren erneuert und auch die alte Skaterbahn gibt es noch. Im Rest vom Park kenn ich mich gar nicht mehr wirklich aus und bin dann halt einmal quer durch während die andern am Spielplatz saßen. Was mir wirklich positiv auffiel ist , dass man dort wirklich Sorgenfrei über die Wiesen laufen kann ohne das einem Tretmienen begegnen. Zwei auf dem ganzen Weg. Das ist für das was ich gewohnt bin echt gut.
Wir sind am Museum vorbei und am Schloßgaren , alles in allem eine schöne angenehme Runde wo für alles was bei war.










Museum



So ein Kostrukt begegnet einem doch selten
aber toll wenn er so erhalten bleibt
farbenpracht

Am Teich
Eispause und Joy wartet brav draussen
Die Welt ist manchmal hart und ungerecht !!!




Ziemlich wenig Hund heut :-) Aber macht nichts. Morgen fahre ich nach Sonsbeck auf ein DogDance Turnier. Freundin Janine mit Joys Freund Cujo wird da sein und ich freue mich sehr sie wiederzusehen. Und warscheinlich sehe ich auch noch ein paar meiner Halsband Kunden dort. Ich bin gespannt und hoffe das es ein angenehmer und vorallem trockener Tag wird.

 liebe Grüße und ein tolles Wochenende euch allen


Buch: Gymnastricks - Carmen Meyer

24. Mai 2016 | erschienen in: | 1 Pfotenabdruck


Gymnastricks - gezieltes Muskeltraining für Hunde
Carmen Meyer


Erschienen 2013 im Kynos Varlag, 144 Seiten, 19,95€

Offizielle Beschreibung:
"Das einzigartige Gymnastricks-Programm verbindet sinnvolle Übungen zur Gesunderhaltung des Hundes und tolle Tricks, die einfach Spaß machen. Die Fitness des Hundes wird gefördert, die Muskulatur verbessert und erhalten. So können die Gymnastricks als optimale Aufwärmübungen vor dem Hundesport, aber genauso gut als Rentnertraining für den betagten Oldie, zur Schulung des Körperbewusstseins beim Junghund oder zum gezielten Muskelaufbau nach Operationen durchgeführt werden. Zu jeder Übung wird die jeweils trainierte Muskelgruppe gezeigt und erklärt. Professionelles Equipment wird dabei nicht gebraucht jeder kann sofort mit seinem Hund loslegen. Gleichzeitig wird der Hund auch geistig beschäftigt und gefördert. Besonders wichtig für den Trainingseffekt: Der Hund arbeitet aktiv mit, anstatt nur passiv bewegt zu werden. Eine Ideengrube für alle, die etwas für die Fitness ihres Hundes tun und gleichzeitig noch richtig viel Spaß haben möchten!"

------------------------------------------------------------------------------

Eigentlich muss ich tatsächlich zu diesem Buch nichts mehr schreiben, der Klappentext beschreibt es wirklich schon auf den Punkt. Ich werd trotzdem ein wenig was schreiben. Ich hab mir dieses Buch aus purer Neugierde angeschafft und weil ich zwischendurch neue Ideen für Balanceübungen suche. Bei diesem Buch war ich nicht ganz richtig, aber es es begeistert mich trotzdem. Für die, die es ganz eng sehen, natürlich muss kein Hund Hanteln stemmen ;-)
Zu beginn wird erstmal die Zielgrupe angesprochen, es wird etwas zum Übungsaufbau und den Hilfsmitteln erklärt und drauf hingewiesen, dass die Übungen bei einem Hund mit Problemen mit dem Tierarzt oder Physiotherapeuten abgesprochen werden sollen!
Als Basics, werden die Muskelgruppen des Hundes erklärt und den jeweiligen Übungen zugeordnet. Man findet in der Übungsbeschreibung selbst, aber auch nochmal den Hinweis darauf, an welche Muskeln sich die Übung richtet. Unterteilt ist das ganze dann in 6 größere Kapitel unterteilt. Den Vorbemerungen, Rumpfmuskulatur, Vorderbeinmuskulatur, Hinterbeinmuskulatur, Gesamte Muskulatur und der Intensivierung der Tricks.
Das Buch ist voll mit Farbfotos, die die Übungen aufzeigen und zb die benutzen Hilfsmittel. Die Kapitel sind farblich abgesetzt voneinander und auch die Überschriften sind farblich abgesetzt und gestalten ein angenehmes Layout.
Bei den einzelnen Tricks findet man neben der Bescheibung und den Bildern für die Übungen, auch manchmal Varianten der Übungen und kleine Tabellen. Die Tabellen finde ich besonders nett. Sie sagt wofür die Übung ist, welche Hilfsmittel man benötigt oder ob es eine Vorübung dazu gibt und geben einen kurzen Überblick.
Hundebesitzer die gezielt Muskeln trainieren wollen bei ihrem Hund, ob aus sportlicher oder Physiotherapeutischer Sicht weden in diesem Buch sicher etwas finden. Ich finde die Übungen toll, da viele auch zu mehr Körperbewusstsein beim Hund führen. Es ist mal ein etwas anderes Buch, welches Übungen als Tricks verpackt die mit viel spaß aktiv bewältigt werden können.



Heyermann Hundebox & Messebesuch Dortmund

18. Mai 2016 | erschienen in: / | 7 Pfotenabdrücke
Ich hab euch ja letztes Jahr berichtet, dass bei uns die Wahl Wohnwagen oder Auto anstand. Wir haben uns letztes Jahr für Wohnwagen entschieden und unsern alten "roten Blitz" nochmal übern Tüv gebracht. Nun überkam es uns aber doch, der Blitz sponn in der elektronik rum und es kam dann doch was neues.
Und dann gab es da noch eine Vereinbarung zwischen meinem Mann und mir. Wenn wir irgeeeendwann mal ein neues Auto bekommen, bekomme ich eine Doppelbox. Soweit sogut. Vermutlich dachte mein Mann das es noch sehr lange dauert bis es soweit ist. Tja "dachte" er.
Ich denk an sowas und hab mich noch bevor das Auto wirklich da war nach Boxen gesucht. Puuuh was ne Auswahl. Und so zufrieden ich mit der alten Box war, ich weiß die Marke nicht mehr.
Aber ich wollte, dass bei den vielen Gasthunden die wir haben, das gequetsche aufhört. Obwohl in der alten Box gut Platz war für zwei. Eine Bedingung gabs aber. Sie muss halt genau reinpassen, damit wir den Kofferraum ohne Hund trotzdem gut beladen können. Deshalb ist sie nun etwas größer ausgefallen hihi.




Also hab ich mich für eine Box von Heyermann entschieden. Ich hab mir diverse Angebote für Sonderanfertigungen eingeholt und diese sind nur 3 cm breiter als die Größte Standart von Heyermann. Und abholen können wir sie da auch noch. Wir haben beim Auto abholen auf dem Rückweg, unser Auto also selbst dort vermessen lassen und die Große 110cm Box bestellt.
Nach knapp 5 Wochen konnten wir sie abholen und wir sind restlos begeistert. Sie passt super in unser Auto und macht NULL Geräusche. Toll verarbeitet und ein super Service vor Ort. 
Als sie dort ins Auto gepackt wurde, habe ich nur gefragt ob ich die Box noch irgendwie fixieren kann - und schwupps, wurd mir in der Werkstatt noch etwas für vorn gebastelt. Die Box kann nun also auch nicht mehr rutschen. Und das obwohl da richtig viel los war. Es wurd sich richtig gut Zeit genommen.
Die Mitteltrennwand ist rausnehmbar, die Türen gehen zur Mitte auf und alle Heyermannboxen haben eine Möglichkeit die Wand hinten rauszuschrauben. Entweder mit Imbussschrauben (was ich unpraktisch fand) oder mit Rändelschrauben (die kann man so rausdrehen). Ich hab mich für Rändelschrauben entschieden, sowie für die Ösen falls ich doch mal abschließen möchte. Drin liegt eine dicke Gummimatte.
Bei einer Doppelbox kann man natürlich auch auf andere Ideen kommen oder???

So hier ein paar Bilder von Joys neuem Mobilheim. Ich freue mich auf viele fahrten die wir damit machen werden.

Kleine Werkstatt in Witten
Da isse noch nackig
Perfekt um den ganzen Kofferraum auszunutzen
Erste Insassen
Am gleichem Wochenende, war ich auch noch in Dortmund auf der Messe "Hund & Katz". Ich hab da extra ein paar Bilder gemacht, deshalb werd ich sie nun auch noch raushauen :D
Wir haben hin und zurück im Stau gestanden und heiß war es noch dazu. Aber Maren ist eine geduldige Fahrerin. Also sind wir mit ordentlich Verspätung angekommen und haben auch direkt losgelegt. Allerdings waren wir nach 25 Minuten schon so beladen, dass wir die Sachen kaum noch tragen konnten. Zum Glück konnten wir die Sachen im Depot immer zwischenlagern und mussten letztenendes auch zweimal zum Auto. Aber es war wie immer schön und ich glaub Maren konnte viele Eindrücke mitnehmen. Denn ihr kleines Entlebucher Mädchen Elma zog einen Tag vorher bei ihr ein.

Zwei auf Shopping-Tour. Freundin Maren hat einen kleinen Welpen bekommen am Tag zuvor.
Ein wenig haben wir beim Agi Pausiert. Shoppen ist eben anstrengend
Freitags war wirklich agenehm
Zwischendurch haben wir die Tüten wegbringen müssen
Rückbank voll, Kofferraum auch
Puuh..32 Grad im Stau...viiiiiel Stau an dem Tag
Neue Leinen ...nun hab ich 3 gleichlange Biothane Leinen
Die andere kleine Ausbeute