Frühling, Garten, Sonnenschein...und ein wenig faul sein.

18. April 2016 | erschienen in: / / / |
Endlich war es soweit und wir durften den Frühling ein wenig begrüßen. Das heisst für mich aber auch jedes Jahr , den Garten flott machen. Ich habe also richtig reingehauen und was haben alle anderen gemacht? Sie waren stinkefaul :-) Es sei ihnen aber verziehen. Und was soll ich sagen. Es wurde natürlich etwas durch den Garten geflitzt und heimlich gebuddelt ( naja bis ich es sah zumindest ), aber eben auch sehr sehr sehr sehr viele gelegen und am Ende des Tages waren alle Hunde kaputt und das anscheinend mehr als wenn wir den halben Tag auf Tour waren. Muss also ganz schön anstrengend sein, so ein fauler Gartentag. Ein paar Bilder mit dem Handy hab ich aber immerhin zwischendurch gemacht. Ich hab zur Zeit echt wenig die Kamera bei, aber ich denk mit schönerem Wetter ändert sich das wieder.

Ich widerrum, versuche heute noch die Bücherseite umzubasteln, was mir aber zur Zeit eher in Chaos ausartet. Also habt etwas Geduld, dann ist da wieder Ordnung. Nun zu unserm Gartentag....

 Unser Tag fing schon niedlich an. Ich muss euch diese Bilder einfach zeigen. Ich hatte nen spontanen Zuckerschock so goldig wie die zwei wieder waren.
 Die haben meinen Platzwechsel zum Foto machen kaum wahrgenommen.


Dann ab in den Garten - wach werden :-) Dacht ich




Aber ich finde meine Arbeit hat sich gelohnt. Hier mal mein Tagwerk. Hier uns da noch was zu tun. Aber das ist ja fast Kleinkram


 Da haben wir unsere Pflaume gefällt. Ich hoffe die Wiese wächst bald nach. Aber ich vermute wenn Joy genau dort nochmal buddelt - wird das nix :P







 Dann ging es ab, Dela nach Hause bringen. Da hat Joy sich gedacht schonmal etwas auf Delas Couch zu nickern. Schaut mal Delas Blicke. Herrlich. "Was macht die bei meinem Frauchen auf der Couch?" "Was soll das "

Und Abends zuhause...da war dann alles vorbei. Was auch immer an diesem Tag so anstrengend war, es schien gut zu sein



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen