Gipfelstürmen im Ruhrgebiet - Halde Rheinpreußen

4. Januar 2014 | erschienen in: / / / |
So wie versprochen gehts bei uns nun weiter und ich wünsche euch erstmal ein "Frohes neues Jahr 2014". Wir haben den schönen Neujahrstag genutzt und sind wieder ein wenig unterwegs gewesen, nämlich auf meiner Lieblingshalde - der Halde Rheinpreußen.

Warum das meine Lieblingshalde ist kann ich sogar erklären. Die Halden hier im Ruhrgebiet und am Niederrhein haben oft sog. Landmarken obendrauf. Die sehen alle wirklich völlig verschieden aus und irgendwie ist jede warscheinlich ihren Besuch wert, aber auf dieser Halde befindet sich eine, die wie ich finde das Ruhrgebiet schön repräsentiert.
Sie liegt im westlichen Ruhrgebiet / unterem Niederrhein in Moers. Ich hab sogar schonmal ein Bild von ihr hier gepostet :-).


Auf ihr steht eine schöne große rote Grubenlampe ("Geleucht"), die im dunkeln leuchtet und von Otto Piene entworfen wurde. Sie ist etwas 30 Meter hoch, hat eine begehbare Plattform und zu bestimmten wenigen Zeiten gibt es Führungen.
Mit Berg ist das ganze dann 122 Meter hoch und das größte Montankunstwerk der Welt. Um ihn herum führt ein 1,2 km langer Aufstiegsweg, der angenehm zu laufen ist.
Er zieht sowohl Wanderer, Familien, Radfahrer, Jogger und gern auch Mountainbiker an. Die dort so manch raante Strecke runter kennen.



Hinter der Halde liegt der Waldsee. Dieser ist ein beliebtes Ausflugsziel für Hundefreunde. Im Sommer kommen die vierbeinigen Freunde da ganz auf ihre kosten. Wald, Sand, See und viele Spielgefährten.

Waldsee Oktober 2012


 Blick auf den See im Januar 2014

Die Aussicht von der Halde ist natürlich auch herrlich. Vorallem wenn das Wetter mitspielt (die Bäume am besten noch grün sind) und man klare Sicht hat. Man kann sowohl Richtung Moers, als auch Duisburg sehen. Man sieht zB. den Rhein, Rheinbrücken, andere Halden, alte Fördertürme, Werke und auch Wiesen auf denen Pferde grasen, während im Hintergrund das Werk arbeitet. Die Vielfalts des Ruhrgebiets halt - und genau die mag ich!

Hier weht einem der Wind um die Ohren



Kommentare:

  1. Uhi das sieht aber schön aus!
    Schlabbergrüße Bonjo
    (Das letzte Bild gefällt meiner Vi am Besten)

    AntwortenLöschen
  2. Eine herrliche Reportage - mit einem wunderschönen Abschluss-Bild :-)

    Frohes neues Jahr für euch!

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  3. Oh ist das schön... so tolle Wanderwege gibt es bei uns hier nicht.

    Ich wünsch dir auch ein frohes neues Jahr.

    Liebe Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Becki, auch wir wünschen Dir ein wunderschönes neues Jahr und vor allen Dingen Gesundheit. Wir haben uns gefreut, wieder einmal von Dir zu lesen und dann gleich so einen tollen Bericht. Man möchte sofort losfahren... ;)

    Das letzte Bild, da braucht man nicht groß reden. Das seid Ihr. Du und Joy - sooo schön...

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  5. Alle guten Wünsche für das Neue Jahr auch dir! Einen tollen Jahresanfangspaziergang zeigst du uns da, das macht neugierig auf mehr.
    LG, Enya

    AntwortenLöschen