Buch: Antijagd-Training - Pia Gröning / Ariane Ullrich

9. Januar 2013 | erschienen in: |
Antijagttraining - Wie man Hunde vom Jagen abhält

Pia Gröning / Ariane Ullrich


Erschienen im Mensch Hund Verlag, 224 Seiten, Softcover, 19,90€

(Ich besitze die 3. Auflage....mitlerweile gibt es die 9.Auflage, die erweitert wurde)

Viele Bücher über das Thema Antijagdtraining hatte ich schon hier und dieses ist eines, dem ich viel zutraue. Für viele Hundebesitzer schlägt es vielleicht mehrer Fliegen mit mit einer Klappe. Dieses Arbeitsbuch geht nicht nur auf das Jagen an sich ein, sondern auch auf Impulskontrolle und den Aufbau eines zuverlässigen Rückrufs. Denn all diese Dinge die manchen einzelnd zum Verzweifeln bringen gehören ins Jagdthema.

Begonnen wird mit dem Hintergrundwissen zum Jagen. Die Geschichte, Aufsplitten in Jagdsequenzen und warum ein Hund jagt bzw welche verschiedenen Ursachen es bei Hunden haben kann. Jagt der Hund aus Triebgründen oder weil er sich langweilt? Auch das Thema der Strafe und Verstärkung wird beleuchtet. Dabei wird zur positiven Methode hin argumentiert. Und genau dies ist das Buch. Alle Übungen und Möglichkeiten sind absolut Gewaltfrei und Positiv aufgebaut.

Vor den praktischen Übungen bekommt man in einer Tabelle einen groben Überblick über die großen Themen die darin behandelt werden und einen erwarten. Diese sind unterteilt in Orientierungsaufgaben, Impulskontrolle, Schleppleinentraining, alternative Beschäftigungsmöglichkeiten und der Kontrolle am Wild. Viele Übungen in diesen Sparten sind Übergreifend. Der Großteil der Übungen sind vor der eigentlichen Wildbegegnung zu trainieren. Das die Aufmerksamkeit beim Besitzer bleibt und ein guter Rückruf aufgebaut wird, bildet die Grundlage. Erst danach folgt der Teil am Wild. 
Am Ende des Buches gibt es Beispiele für Trainingspläne, die einem seine Rückschritte oder auch Fortschritte deutlich machen sollen. 

Ich denke dieses Buch nutzt sämtliche positiven Trainingsmöglichkeiten zu diesem Thema wirklich ganz aus. Ob es am Ende zum Erfolg führt, hängt dann wohl mit dem Hund und der Umsetzung des Trainers zusammen. Und das es nicht von heut auf morgen geht, sollte jedem klar sein. Aber wer es wirklich umsetzt, sollte, auch wenn der Hund danach beim Anblick von Wild nicht inne halten kann, von anderen positiven Aspekten aus dem Training profitieren.

Zu diesem Buch gibts es auch die passende DVD. Ich finde, dass Buch allein ist super. Mit der DVD begleitend dabei ist es nochmal besser. Weil man sieht, wie alles praktisch umgesetzt wird. Ich finde es aber wirklich nur Begleitend gut. Die DVD alleine, ist zu wenig. Sie kann einfach nicht die Fülle an Informationen wiedergeben, die ein Buch liefert.



Kommentare:

  1. Hallo Ihr Zwei,
    genau so ein Buch haben wir gesucht! Vielen Dank für den Tipp!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
  2. Ja, hört sich wirklich sehr gut an - auch Danke!

    AntwortenLöschen