Buch : Hundeverstand - John Bradshaw

27. November 2012 | erschienen in: |
  Hundeverstand
John Bradshaw


Erschienen im 2012 Kynos-Verlag,  314 Seiten, Hardcover, 19,95

Offizielle Beschreibung:
"Hunde sollte man nicht zu Weihnachten verschenken. Dieses Buch schon.
Hunde sind seit Zehntausenden von Jahren unsere engsten Begleiter. Und obwohl wir noch nie so viel Geld für sie ausgegeben haben wie heute, fehlt es doch häufig am grundlegenden Verständnis für ihre Bedürfnisse.
Höchste Zeit, dass jemand einmal ganz eindeutig die Partei der Hunde ergreift. Nicht die der Karikatur vom Wolf im Hundepelz, der seinen Besitzer bei erstbester Gelegenheit dominieren möchte, und auch nicht die des Modeaccessoires oder Showtieres, das Schleifen und Pokale für seinen Besitzer sammelt, sondern die des wahren Hundes, der ganz einfach Teil der Familie sein möchte.
Biologen wissen heute weit mehr darüber, wie Hunde wirklich ticken , als noch vor zwanzig Jahren, und John Bradshaw war an dieser Forschung maßgeblich beteiligt. Mit diesem Buch möchte er die neuen und zum Teil erstaunlichen wissenschaftlichen Erkenntnisse dem Hundehalter nahebringen und damit für ein besseres Verständnis unseres besten Freundes werben."

------------------------------------------------------------------------------------------


Ich habe vor einigen Monaten auf eine tolle Neuerscheinung hingewiesen auf die ich mich sehr gefreut habe. Und ich wurde nicht enttäuscht. klick

John Bradshaw ist hier ein wirklich tolles und interessantes Werk gelungen. Im englischen erschienen unter "In defense of Dogs". Für mich eines der besten Bücher in diesem Bereich. Es ist kein Erziehungsratgeber und gibt auch keine Tipps in diese Richtung. Er regt zum Nachdenken an und will mit Misständen in unserem Umgang mit Hunden aufräumen. Was die Buchbeschreibung  vorraussagt "Mit diesem Buch möchte er die neuen und zum Teil erstaunlichen wissenschaftlichen Erkenntnisse dem Hundehalter nahebringen und damit für ein besseres Verständnis unseres besten Freundes werben." wird definitiv erfüllt!

Er versucht aufzuklären woher der Hund genau kommt, von wem stammt er ab, wie lebte er früher als freier Hund, wann kam er zu den Menschen.
Diese Themen sind die ersten Kapitel und ich habe mich mit diesen sehr schwer getan. Sie enthalten wirklich viele Informationen und Daten. Von Studien und vielen Kanidenarten und man muss es wirklich aufmerksam lesen. Wann kam der Hund als Sozialpartner zum Menschen, ist da wohl die wichtigste Frage die er Anfangs zu erklären versucht. Er bemängelt dabei sehr das der Hund immer mit dem Wolf verglichen wird. Denn viele Studien von Wölfen, stammen nicht aus der Wildbahn ab und er möchte klarmachen das es eine starke Abgrenzung gibt, von dem Verhalten eines Freilebenden und in Gefangenschaft lebenden Wolfes.  Er beschreibt die Verhaltensunterschiede von Hund und Wolf und befasst sich ab dem dritten Kapitel (welches wieder leicht und recht flüssig zu lesen ist) mit dem Mensch und dem Hund und der damit zusammenhängenden leider immernoch weit verbreiteten Dominanztheorie. Er geht auf Trainingsmethoden, Zucht, der Hund-Mensch Beziehung und dem können von Hunden ein. Wie denken Hunde und wie riechen Hunde? Wie nutzen wir dieses und wie haben sich diese Eigenschaften über die Jahre entwickelt. Er versuscht beim Schreiben immer für die Hunde Partei zu ergreifen. Auch wenn man oft merkt das er spekuliert, es ist durchaus interessant welche Ansätze er aufbringt und wie er diese Begründet. Das Buch endet mit dem Thema der Zukunft. 
Wer nun genauer Wissen will welche Erkenntnisse er noch in diesem Buch zusammenfasst, kann nur eins tun - es lesen. Auch wenn die ersten Kapitel einen echt erschlagen, es lohnt sich, sich dadurch zu lesen und dann liest es sich auch einfach, flüssig und irgendwie auch spannend. 

 


Inhaltsverzeichnis:

Vorwort

Danksagung

Einführung

KAPITEL 1 Woher kommt der Hund?

KAPITEL 2 Wie aus Wölfen Hunde wurden

KAPITEL 3 Warum Hunde - leider - wieder zu Wölfen gemacht wurden

KAPITEL 4 Zuckerbrot und Peitsche - Die Wissenschaft des Hundetrainings

KAPITEL 5 Wie aus Welpen Familienhunde werden

KAPITEL 6 Liebt ihr Hund Sie?

KAPITEL 7 Intelligenz bei Hunden

KAPITEL 8 Komplizierte unkomplizierte Gefühle

KAPITEL 9 Eine Welt der Gerüche

KAPITEL 10 Probleme der Rassezucht

KAPITEL 11 Hunde und die Zukunft

Anmerkungen

Weiterführende Literatur

Index      

1 Kommentar: