Buch: Dog Dance - Nardelli / Burow

1. November 2012 | erschienen in: |
Dog Dance - Vom ersten Schritt bis zur kompletten Choreographie

Inka Burow / Denise Nardelli

Erschienen 2002/2007 im Cadmos-Verlag, 95 Seiten, Hardcover, 12,90€

Offizielle Beschreibung:
"Dogdance macht Spaß Dogdance ist wohl die einzige Sportart, die für jedermann und jeden Hund gleichermaßen geeignet ist. Nicht Geschwindigkeit oder Geschicklichkeit zählen, sondern einzig ein harmonisches Miteinander. Allerdings reicht es nicht, mit einem Wurstzipfel in der Hand loszulaufen. Der Hund lernt erstmal allerlei Kunststücke. In diesem Lehrbuch geht es aber noch ein paar Schritte weiter. Denn beim Dogdance kommt es nicht allein darauf an, seinem Hund durch positive Bestärkung verschiedene Tricks beizubringen, sondern vielmehr darauf, eine komplette Choreographie zu einem selbst gewählten Musikstück zu gestalten.."
------------------------------------------------------------------------------------------


In diesem Buch findet man eigentlich alle Basics die man zum Dogdancen braucht. Denise Nardelli versteht was von Tricks und diese miteinander zu verbinden. Ihr wissen möchte sie in diesem Buch weitergeben. Allerdings ist es für mich kein Vergleich zu ihren tollen DVD´s.
Das Buch ist aber gut strukturiert und für jeden zu verstehen. Das ganze mit einigen Bildern untermalt.

Ein großer Anfangsteil des Buches befasst sich mit den üblichen Sachen wie Motivation, Klickern und Target. Wichtig für Leute die echt gar keine Vorkenntnisse in diese Richtung haben, für Leute mit Vorkenntnissen sind diese Seiten eher langweilig. Die wichtigkeit des richtigen und schönen Fußlaufens wird auch nochmal betont und als Grundvorraussetzung  gesetzt Aber nach diesem Teil geht es richtig los. 
Es folgen viele viele Tricks. Diese sind jedoch teilweise recht kurz beschrieben und eher wenig bebildert, aber trotzdem sehr verständlich. An der Stelle vermisse ich die Problembehebungen, aber dazu wäre man dann wieder in einem reinem Trickbuch besser aufgehoben. 
Im zweiten Teil des Buches sollte Fußarbeit und Tricks dann sitzen, denn es geht an die Musik und den Tanz. Welche Musik sollte man wählen und wie zählt man ein Stück bzw den Takt aus um die Choreo zu erstellen. Zum auszählen gibt es auch ein komplettes Beispiellied.
Der Rest befasst sich dann mit Publikum und Co.


Fazit: Für Anfänger oder Leute die sich nur in das Thema Dogdance einlesen wollen ein recht gelungenes Werk. Jedoch habe ich keine Vergleiche zu anderen Dogdance Büchern, aber ich denke wie bei fast allen Cadmos Büchern das noch mehr Informationen reingepasst hätten. Cadmos-Bücher haben oftmals keine 100 Seiten, was ich für Sachbücher mit vielen Bildern immer etwas mager finde. Aber das ganze hat dazu wenigstens einen angemessenen Preis. Falsch macht man mit diesem Buch als nichts!

Hier folgt ein grobes Inhaltsverzeichnis ohne die  kompletten Unterpunkte:

Teil 1: Die ersten Schritte
  • Die Idee 
Was ist Dogdance, Für wen ist Dogdance das Richtige
  • Der Anfang
Wie Hunde lernen, Mit Spaß zum Ziel, Den Hund motivieren
Trainingsmethoden, Fußlaufen
  • Die Tricks 
Drehungen und Wendungen, Sprünge, Bewegungen in alle Richtungen
andere Tricks


Teil 2 : Die erste Choreographie und das Auftreten vor Publikum
  • Die Musik
Welche Musik ist geeignet, Was passt zu wem, Taktgefühl kann man lernen,
Mit dem Hund im Takt der Musik, Auswahl eines Musikstücks, 
Verschiedene Lieder kombinieren, Musik auszählen  
  • Die Choreographie
Kombination der einzelnen Elemente, Beispiele für kurze Sequenzen, 
Eine Choreographie auf dem Papier gestalten, Trockenübungen.... 
  • Der Auftritt
Der AuftrittVorbereitungen für den ersten Auftritt, Publikumswirksames Vorführen

  • Zum Schluss
  • Anhang  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen