Trick 2 - Bitte / Häschen

2. August 2012 | erschienen in: / |
Hier kommt nun unser zweiter Trick. Ich kann leider keine Fotos machen zu Zeit, deshalb habe ich einen ganz einfach Trick genommen, den man auch ohne Bilder versteht.

Bei uns heißt es "Bitte bitte" bei vielen anderen "Häschen", aber das könnt ihr ja nennen wie ihr mögt.
Der Trick: Der Hund hebt die Vorderpfoten, lehnt sich zurück und bleibt dabei mit dem Hintern auf dem Boden.

Ihr braucht dazu einen interessierten Hund, Klicker, Leckerchen und wenn man mag einen Nasentarget.

Das ihr jede gewünschte Bewegung klickern könnt sollte klar sein. Dieser Trick ist allerdings durch die Gewichtsverlagerung nicht für Welpen geeignet.
Setzt euern Hund vor euch ab ins ganz normale "sitz". Der Hund sollte dabei allerdings schon sitzen bleiben können und nicht aufspringen sobald ihr ein Leckerchen in die Hand nehmt.

Nun nehmt ihr ein Leckerchen in die Hand und gebt es ihm. Bisher ja ganz einfach ;-)

Die nächsten Leckerchen haltet ihr dann ein Stück höher, sodass der Hund sich dafür etwas nach oben strecken muss mit der Schnauze. Dieses wiederholt ihr einige male.

Nun könnt ihr rumexperimentieren. Haltet das Leckerchen wieder etwas höher hin und zieht es leicht nach Hinten weg. Das muss nur zwei Zentimeter über der Hundeschnauze sein, aber halt über den Kopf hinweg. Sich einfach durchzustrecken wird nun nicht mehr reichen, um an das Leckerchen zu kommen.
Der Hund wird nun sein Gewicht für das Leckerchen nach Hinten verlagern und dafür auch die Pfoten heben müssen. Macht er das?...Prima. Auch wenn es nur eine Sekunde ist. Die Hauptsache ist, das er nicht aufsteht und sich auf die Hinterpfoten stellt oder nach Hinten weg geht. Deshalb solltet ihr da ganz kleine Schritte machen
Bis zu dieser Stelle wo der Hund sein Gewicht nach Hinten verlagert und die Pfote hebt, wiederholt ihr es. Der Hund muss lernen sein Gleichgewicht zu halten in dieser Postiion und dazu sollten wir ihm langsam die Möglichkeit geben.

Klappt dies dann gut und ist nicht mehr so wackelig, könnt ihr das Leckerchen noch weiter nach hinten ziehen damit sich der Hund richtig setzt und die Pfoten hebt. Nun führt ihr noch das Kommando ein--->Fertig :D

Das ganze könnt ihr aber auch mit einem Target aufbauen. Ist vielleicht für viele deren Hund dann ungestüm nach dem Leckerchen greifen sogar eher geeignet. Nehmt entweder eure Handfläche als Nasentarget oder einen Targetstick. Stimmt dazu euern Hund darauf ein und legt dann los.
Das Prinzip ist das gleiche wie mit dem Leckerchen. Nur das ihr statt des Leckerchens eure Handfläche/Stickkugel zum anstubsen hinhaltet.
Diese hebt ihr dann genauso langsam über den Kopf hinweg bis der Hund mit den Pfoten abhebt.

Egal welche Variante ihr nehmt....wir wünschen euch viel Spaß beim üben !!!





Kommentare:

  1. huhu Joy,
    schön machst du das. ich muss den trick noch ein wenig üben.
    pfotig sandy

    AntwortenLöschen
  2. Schön machst du das!
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen