24. März 2012 | erschienen in: / / / |
Ich nehme alles zurück was ich gestern über meine Joy gesagt habe. Sie hat super mitgemacht!
Ich habe sie zugegeben ausgetrickst und nachgeholfen. Aber das habe ich in den Wochen davor auch. Nur das ich da einen Ball hatte um Joy zu motivieren, was aber blöd war das Teil nach 5 Metern dauernd zu werfen weil Joy sonst das interesse verliert. Diesmal habe ich einen Tick von ihr ausgenutzt. In jedem Hund steckt ja ein Junkie von irgendwas. Bei Joy sind es Steine. Sie lässt Steine so in Ruhe und belästigt uns mit diesem Tick nicht, es ist kein stress für sie, so wie es bei manchem Ball-Junkie ist. Aber wenn man einen in die Hand nimmt, ist sie Feuer und Flamme dafür. Wir trainieren auf einem Schotter-Rasen Platz und mit einem einzigen Stein in der Jackentasche hab ich einen super aufmerksamen Hund, der beim Longieren keinen Blick von mir lässt. Und das Joy mich zu wenig anschaut beim Longieren war ja das einzige was die Trainerin gestört hab. Am Ende gabs dann immer einen gerollten Stein, dem sie zwar hinterher hechtet, ihn aber dann nachdem er lag nicht mehr beachtet hat.
Das Gruppenziel war übrigens das wir alle in der Mitte stehen. Da das aber schon klappt haben wir schon mit Tempowechsel angefangen.
Ich bin also gestern suuuper zufrieden nach Hause gegangen und bin mit einem Grillabend ins Wochenende gestartet. Heute haben wir dann nochmal den Nachmittag am Rhein verbracht. Das Wetter muss man ja irgendwie ausnutzen.
Wünsche euch dann schonmal einen schönen sonnigen Sonntag!

Joy bei nem flotten Richtungswechsel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen