Runde um den Blog - Runde um den Block

13. Januar 2012 | erschienen in: |
Eine Runde um den Block? Ja dieser Titel passt prinzipiell gar nicht auf uns. Aber wie bei jedem kommt die Runde um den Block auch bei uns mal vor. Man hat nicht viel Zeit, das Wetter macht mal nicht so mit......es gibt viele Gründe für die kleine fixe Runde.
Aber auch auf einer kleinen Runde kann man seinen Hund ja toll beschäftigen. Langweilig neben mir her latschen findet meine Joy nämlich eigentlich blöd. Klar darf sie mal stupide vor sich hin schnuppern. Wenn die Runde aber ja eh schon kurz ausfällt kann ich ihr ja auch ein wenig was bieten.
Entweder kann man seine Fußarbeit üben oder andere Dinge die man im laufen machen kann. Bei uns wären das umrundungen von mir und Laternen, Drehungen alleine und gemeinsam, Ein paar Schritte gerade Rückwärts laufen. Auch den Dummy kann man schnell verstecken und suchen lassen oder einfach nur ein paar leckerchen in die Wiese schmeißen zum schnüffeln und suchen. Grad die Nasenarbeit ist da ja toll um fix eine tolle Auslastung zur großen Runde zu schaffen. Auch kleine "Bleib-Übungs" Einheiten sind auf jedem Weg machbar. Man muss ja keine 5 min stehen bleiben sondern kann eher kurze Einheiten mit viel Abwechlung (umrunden, hüpfen, etwas fallen lassen...) machen.
Ebenfalls toll ist in unserer Runde das man sich viele Dinge zur HIlfe nehmen kann um ein wenig Aktion rein zu bringen. Hier stehen zu, Beispiel holzpfähle an denen man Slalom üben kann. Sowie eine Bank wo man drüber, drunter oder drumherum kann :-)
Mir fallen mit der Zeit bestimmt noch einige Spielchen für die kurze Runde um den Block ein :-)

1 Kommentar:

  1. Hey Becki, bin gespannt von welchen Abenteuern du und Joy berichten werdet. Agility steht für uns ab Frühjahr auch auf dem Lehrplan.

    liebe Grüße und schöne Tage mit deinem Vierbeiner
    Roveena und Aaron

    AntwortenLöschen